Karte logo.png 49° 27' 49.58" N, 8° 14' 48.27" E

Dürkheimer

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche
Siehe auch: Ackerbrückenweg, Dieterswiese, Dürkheimer, Eichelberg, Eizum, Held, Heldwiesen, Hitschbach, Im oberen Grund, In der Huben, Kalkofen, Kostre, Lettengrube, Spielfeld, Stotz, Wolfsloch, Wäschhütte, Ziegelscheuer, Zwischen den Wegen

Dürkheimer (auch: Im Dürkheimer, im oberen Dürkheimer, im mittleren Dürkheimerm im Dergemer[lit 1].

Ableitung des Namens

Der Name stammt von einem Grundstückseigentümer. Das geht aus dem Zinsbuch 1537 hervor. Dort ist ein Anlieger genannt Jakob von Dürkheim. Auch Leonhardt[1] geht von einer Person aus. Er bezieht es auf ein Lehen des Speyerer Fürstbischofs an die Dürkheimer. Der Name des Lehensnehmers ist für das Jahr 1537 mit Jacob von Dürkheim belegt.

Belege

Fundstellen zu Dürkheimer

Die Anzahl der Einträge in der folgenden Tabelle beträgt: 0



Bildstock

An der Nordwestecke der Flurlage steht ein Bildstock. Er wird als Bildstock im Oberen Dürkheimer bezeichnet.

Weblinks

Literatur

  1. Wittmer, R. (2000) Die Flur von Maikammer-Alsterweiler: Ihre Namen und steinernen Zeugen in Geschichte und Geschichten Maikammer, Ortsgemeinde Maikammer, Seiten XXXX

Einzelnachweise

  1. Leonhardt 1928,
  2. Anmerkung Matzinger: Der Dürkheimer als Flurname.

Anmerkungen

Zitate

Urkunden

Begriffe

Kategorien

Dürkheimer gehört den Kategorien an: Flurnamen (Alsterweiler), Artikel mit Karte

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 07.11.2020. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias Clemens Sigmund Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: Dürkheimer. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/Dürkheimer ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 1.12.2020 ↑...Seitenanfang

Leere Zeichenfolgen werden nicht akzeptiert.

… weitere Daten zur Seite „Dürkheimer