Friedensgericht Edenkoben

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedensgericht Edenkoben war die erste Instanz auf kantonaler Ebene.

Mit Gesetzesbeschluss des Konsulats vom 30. Juni 1802 wurden die neue französische Verfassung und die französische Verwaltungsgesetzgebung für Alsterweiler eingeführt. Damit begann die Arbeit der Friedensgerichte. Für Alsterweiler war die erste Instanz, das zuständige Gericht für Zivilsachen in Edenkoben. Zunächst war die zweite Instanz das Tribunal erster Instanz (Speyer). Bereits im Jahre 1817 führte die bayerische Regierung Bezirksgerichte ein. Somit lag die zweite Instanz in Landau in der Pfalz, beim dortigen Bezirksgericht Landau. Diese Zuordnung galt bis ins Jahr 1879.

Die Arbeit der Friedensgerichte wurde auch in die bayerische Zeit übernommen. Die Pfalz spielte im Rechtswesen gegenüber den anderen Teilen Bayerns eine Sonderrolle. "Die Errungenschaften der Französischen Revolution, die von Max Joseph für die Pfalz garantiert wurden"[1] waren die fünf Gesetzbücher, die "Cinq codes". Der "Code Civil" ist der bekannte und war auch Grundlage für die Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit dem Fensterstreit (Alsterweiler)/Hauptstraße Nr.10-Hauptstraße Nr.8. Zu diesen speziellen "nachfranzösischen" Gegebenheiten gehörten auch die "freie Wahl der Friedensrichter als unterste Instanz der Gerichtsbarkeit"[2]. Diese freie Wahl wurde allerdings nach dem bayerischen Anschluss sogleich abgeschafft und die Friendesrichter wurden fortan ernannt[3].

Urteile des Friedensgerichts Edenkoben

Friedensgericht 590

Weblinks

Literatur

Einzelnachweise

  1. Glück, Charlotte (2016) ‹Das Pfälzische Oberlandesgericht Zweibrücken, eine Wiege der deutschen Demokratie› In: Pfälzer Heimat. Historischer Verein der Pfalz (Hg.), Band/Ausgabe: 67, Seite(n): 74ff., Historischer Verein der Pfalz, Speyer, (CMS 729).
  2. Glück, Charlotte (2016) ‹Das Pfälzische Oberlandesgericht Zweibrücken, eine Wiege der deutschen Demokratie› In: Pfälzer Heimat. Historischer Verein der Pfalz (Hg.), Band/Ausgabe: 67, Seite(n): 74ff., Historischer Verein der Pfalz, Speyer, (CMS 729).
  3. Ausführlich dazu: Glück, Charlotte (2016) ‹Das Pfälzische Oberlandesgericht Zweibrücken, eine Wiege der deutschen Demokratie› In: Pfälzer Heimat. Historischer Verein der Pfalz (Hg.), Band/Ausgabe: 67, Seite(n): 74ff., Historischer Verein der Pfalz, Speyer, (CMS 729).

Anmerkungen

Zitate

Urkunden

Begriffe

Kategorien

Friedensgericht Edenkoben gehört den Kategorien an: Gericht, Französische Republik

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 07.05.2018. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias C.S. Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: Friedensgericht Edenkoben. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/Friedensgericht Edenkoben ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 21.05.2018 ↑...Seitenanfang