Bernhard Kraus

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bernhard Kraus war Hofrath der Verwaltung des Fürstbistums (Hochstifts) Speyer.

Leben

Kraus lebte vielleicht in Alsterweiler im Bereich der Kapelle/ Friedhofstraße /Hauptstraße. 1762 wird er noch im Kalender des Fürstbistums angegeben. Bereits im Jahre XXX wird das Anwesen in der Friedhofstraße/Hauptstraße mit "Witwe Kraus" angegeben.

Dienerbuch

Im Dienerbuch sind folgende Personen mit dem Namen Kraus verzeichnet:

971. Kraus, Bernhard, gebürtig von. Algesheim (77) aus dem Kur-Mainzischen. 1744 II 24 Hofkeller zu Bruchsall (335, 52. 1746 IX 1 Besoldungs-Ad­dition (335, 439. 1747 XII 19 erhält das Skribentengehalt (335, 227). 1748 XI 14 Hof-Kammerrat(335, 251; 336, 263). 1754 VIII 30 und 1756 II 21 Besoldungs-Addition (335, 395. 440). 1764 IV 27 desgl. für sein Amt als Jagdamtsassessor (335, 650).

973. Kraus, Johann Philipp. 1761 XI 16 Oberamtsassessor beim Vicedomamt Bruchsal (335, 575; 336, 590).

976. Kraus, Stephan, von Mayntz gebürtig. 1760 I 14 Kammerkanzlist (335, 531; 336, 553).

977. Krauss, Jakob, von Aschaffenburg. 1722 11 Silberdiener (332, 4).

978. Krauss, Johann, Dr. iur. 1586 XI 11 Kanzler (323, 132 v).


[1] [2] [3] [4]

Weblinks

Literatur

Einzelnachweise

  1. Weis, Markus (1993), ‹Der Bruchsaler Hofarchitekt Johann Leonhard Stahl (1729-1774) und die Bautätigkeit im Fürstbistum Speyer unter Franz Christoph Kardinal von Hutten›, (Quellen und Abhandlungen zur mittelrheinischen Kirchengeschichte, 67; Mainz: Gesellschaft für Mittelrheinische Kirchengeschichte) 402 Seiten. (CMS 512).
  2. Seite 58 Schon im Juli 1751 konnte der Kammerrat Kraus vermelden, "daß Celisißimus wegen deren auf der communication neu erbauten drey zimmern und der darin zu verfertigenden Stuccaturarbeit mit Taßy Lo zeph einen accord in höchster person getroffen..."
  3. Seite 80 Am 15. April (1750) berichtete der Hofkammerrat Kraus, "daß nach gnädigstem Befehl Celsissimi an Herrn Obrist Neumann von Würzburg, wegen seiner Reiß-Kösten und verfertigten Rissen von Hochfürstlichem Hofzahlamt 24 Stück neue französische Louis d'or à 9 fl 40 xr in summa 232 fl hätten müssen bezahlet werden." (Kasernenbau in Bruchsal)
  4. Seite 241 Einer der seltenen, gedruckten Speyerischen Hofkalender vermerkt im Jahr 1762 die Zusammensetzung des "Hochfürstlich Speyerischen Bauamtes" folgendermaßen: "Director: Franz Christoph Freiherr von Euler, Hof Bauamts Assessores: die Herren Kammarräte Christoph Fleischmann und BERNHARD KRAUS. Ingenieur Hauptmann Wilhelm Trestler, Baumeister Herr Leonhard Stahl.

Anmerkungen

Zitate

Urkunden

Begriffe

Kategorien

Bernhard Kraus gehört den Kategorien an:

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 07.11.2015. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias C.S. Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: Bernhard Kraus. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/Bernhard Kraus ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 17.08.2018 ↑...Seitenanfang