Weingült

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Weingült ist ein Begriff aus dem Finanz- und Steuerwesen des Mittelalters.
Vorkommen der Weingült: LA Sp F 2 Nr.35b Siehe dazu: Gült.

"Item ein logel weins von einem halben morgen winggarts" LA Sp F 2 Nr.35b#Ewige Weingült zu Maikammer


Fundstellen zu Weingült

Die Anzahl der Einträge in der folgenden Tabelle beträgt: 0

FundstelleHat Zitat SammlungHat AnmerkungHat UebertragungIst ZitatHat SchlagwortIst PDFIst zitiert inHat SchluesselSeiteDieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.Nutzen für AlsterweilerAusstellung
LA Sp F 2 Nr.35bItem ein halb om weins von dem gartten uf der leymgruben zu Alschterweyler, nyedwendig der muelgassen und oben an Heinrich Decken und nyeden den Herren von Eusserstall, gibt Groß Peter ein logel und Hieffen Erhardt, der Schultheiß von Meynkemmer, das ander Logel.Kloster Heilsbruck
Kappenzins
Schaffnerei
Korngült
Ölgült
Hellergült
Weingült
Alsterweiler
1489 JL

Weblinks

Literatur

Einzelnachweise

Anmerkungen

Zitate

Urkunden

Begriffe

Kategorien

Weingült gehört den Kategorien an: Abgabe

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 15.07.2019. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias Clemens Sigmund Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: Weingült. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/Weingült ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 19.10.2019 ↑...Seitenanfang

… weitere Daten zur Seite „Weingült
Item ein logel weins von einem halben morgen winggarts +