Wascherde

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wascherde, auch Lavaerde genannt (aus dem Lateinischen: lavare=waschen) ist ein Tonmineral (meist in gemahlener Form)[web 1][1]. Wascherde wurde beim Fertigen von Tuchen genutzt. Gewonnen wurde derartiges Material in Alsterweiler, oberhalb der Mühlgass. Der Verkauf erfolgte nach Grevenhausen zur Fertigung von Tuch[2][3].

Hauptbestandteile der Wascherde sind Silicium und Magnesium, ferner Eisen, Calcium und Natrium. Traditionell wird Wascherde an der Luft und an der Sonne getrocknet und anschließend gemahlen. Heute ist Wascherde als Produkt der Naturkosmetik wieder geschätzt.[4]

Das Reinigungsmittel ist bereits seit dem Altertum bekannt. Zu Zeiten des Mittelalters wurde der gesamte Nahe Osten mittels Karawanen mit Lavaerde beliefert.

Chemische Zusammensetzung

  • SiO2 Siliziumdioxid: 55–61 %
  • MgO Magnesiumoxid: 21–25 %
  • Al2O3 Aluminiumoxid : 3–5 %
  • Fe2O3 Eisenoxid: 1–2 %
  • CaO Calciumoxid: 1–3 %

Weblinks

  1. siehe dazu: [.woerterbuchnetz.de/DWB?lemma=wascherde Wörterbuchnetz]

Literatur

Einzelnachweise

  1. Anmerkung Matzinger: Lavaerde hat nichts mit der Lava aus Vulkanen zu tun, sondern leitet sich von dem lateinischen Begriff lavare (waschen) her. Die arabische Bezeichnung lautet "ghassoul" und hat dieselbe deutsche Bedeutung.
  2. "Hinter der Mühlgasse in Alsterweiler wurde sogen. Wascherde gegraben und nach Grevenhausen zum Walken des Tuches verkauft." Leonhardt, Johannes (Hrsg.), (1928) Geschichte von Maikammer=Alsterweiler. Maikammer, Selbstverlag, Seite 141
  3. "Oberhalb der Mühlgasse stand eine Hütte, bei welcher Wasch- oder Walkerde für die Tuchwebereien in Grevenhausen gegraben wurde. Die Gemeinderechnungen vor dem Dreißigjährigen Kriege weisen Einnahmen aus dieser Erde nach." Leonhardt, Johannes (Hrsg.), (1928) Geschichte von Maikammer=Alsterweiler. Maikammer, Selbstverlag, Seite 106.
  4. Dieses Mineral kommt ausschließlich im marokkanischen Atlasgebirge vor und wird dort seit Jahrhunderten abgebaut, und noch in der Gegenwart wird ein bestimmtes Areal des Abbaugebietes von der marokkanischen Königsfamilie für den Eigenbedarf beansprucht. Seit dem 8. Jahrhundert wird Lavaerde im Atlasgebirge abgebaut.

Anmerkungen

Zitate

Urkunden

Begriffe

Kategorien

Wascherde gehört den Kategorien an: Mühlgasse

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 28.02.2016. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias C.S. Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: Wascherde. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/Wascherde ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 20.10.2018 ↑...Seitenanfang