Reichskammergericht

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reichskammergericht[web 1] (des heiligen römischen Reiches deutscher Nation[beg 1]) war ein Organ des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Es wurde im Jahr 1495[1] unter Kaiser Maximilian I. gegründet.

Es sollte erstmals ein geregeltes Streitverfahren vor Gericht entwickeln. Rechtskonflikte sollten in geordneten Bahnen verlaufen. Das Gericht wechselte zwischen verschiedenen Städten in Deutschland und war ab 1527 in Speyer[lit 1] und von 1689 bis 1806 (Auflösung) in Wetzlar ansässig.[web 2]

Urteile des Reichskammergericht

Reichskammergerichtsprozess 2222

Vollständige Liste der Prozesse (Alsterweiler)

Weblinks

  1. .reichskammergericht.de/ Webseite Gesellschaft für Reichskammergerichtsforschung
  2. de.wikipedia.org/wiki/Reichskammergericht Das Reichskammergericht

Literatur

  1. Harthausen, Hartmut. Geistiges Leben im Umkreis des Reichskammergerichts in Speyer. Schriftenreihe der Gesellschaft für Reichskammergerichtsforschung e.V. 1st ed. Vol. 19. Wetzlar: Gesellschaft für Reichskammergerichtsforschung, 1997.

Einzelnachweise

  1. Anmerkung Benutzer:Matzinger: 07.08.1495. Siehe dazu: Diestelkamp, Bernhard (2003), ‹Das Reichskammergericht: der Weg zu seiner Gründung und die ersten Jahrzehnte seines Wirkens (1451-1527)›, (Quellen und Forschungen zur höchsten Gerichtsbarkeit im alten Reich, Köln Weimar: Böhlau) (CMS 271).

Anmerkungen

Zitate

Urkunden

  1. Kläger Wolf von Oberstein 1588 in: <wikindx resource=248/> Nachweis Nr.248
  2. Kläger Dekan und Kapitulare des Domkapitels Speyer in: <wikindx resource=284/> Nachweis Nr.284
  3. Beklagter Viax von Oberstein 1548 in: <wikindx resource=249/> Nachweis Nr.246
  4. Kläger Nikolaus Göbel in: <wikindx resource=285/> Nachweis Nr.285
  5. Beklagter Johann Hacker von und zu Alsterweiler 1616 in: <wikindx resource=250/> Nachweise Nr.250
  6. Kläger Viax von Oberstein 1550 in: <wikindx resource=238/> Nachweise Nr.235
  7. Kläger Johann Friedrich von Oberstein zu Kredenburg und zuvor schon sein Vater: Viax von Oberstein 1550 in: <wikindx resource=251/> Nachweis Nr.251
  8. Kläger Andreas von Oberstein zu Kredenburg 1603 in: <wikindx resource=252/> Nachweis Nr.252
  9. Andreas Schlatt, Rat zu Worms beklagt Johann Philipp von Schmidtberg zu Alsterweiler in: <wikindx resource=286/> Nachweis Nr.286
  10. Andreas Schlatt, alt Bürgermeister Worms beklagt Maria von der Leyen, Witwe des Johann Philipp von Schmidtberg zu Alsterweiler in: <wikindx resource=287/> Nachweis Nr.287
  11. Bürgermeister und Rat der Stadt Speyer beklagen Bischof von Speyer in: <wikindx resource=288/> Nachweis Nr.288
  12. Nikolaus Thomas beklagt Wolfgang Heinrich von und zu Weingarten in: <wikindx resource=289/> Nachweis Nr.289
  13. Gebrüder Wolf Friedrich und Balthasar Kämmerer von Worms gen. von Dalberg klagen auf Weiderecht in: <wikindx resource=290/> Nachweis Nr.290

Begriffe

  1. [de.wikipedia.org/wiki/Heiliges_R%C3%B6misches_Reich Heiliges Römisches Reich]

Kategorien

Reichskammergericht gehört den Kategorien an: Gericht, Ständestaat

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 28.09.2017. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias C.S. Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: Reichskammergericht. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/Reichskammergericht ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 17.08.2018 ↑...Seitenanfang