Pfälzer Zeitung

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pfälzer Zeitung war eine Zeitung für die Pfalz. Sie wurde von 1849 bis 1936 herausgegeben[1]. In der Zeitung sind zahlreiche Erwähnungen des Ortes Alsterweiler, von Personen und Ereignissen vor Ort.

Am 4. April 1849 erschien in Annweiler die erste Ausgabe des Vorgängerblattes, einer regionalen Zeitung "Der Bote aus den Vogesen". Gründer und Redakteur war der Annweilerer Johann Lucas Jäger[2]. Er gab die Zeitung nach Rückzug des Verlegers Karl Fuckert im Selbstverlag heraus. Im Juli 1849 sicherte der Deidesheimer Weingutsbesitzer Franz Peter Buhl den Fortbestand der Zeitung finanziell ab. Somit konnte Johann Lucas Jäger die Auflage auf ca. 1.000 Exemplare und mehrere Ausgaben pro Woche erhöhen. Zum 1. Januar 1850 wurde die Zeitung in "Vogesenbote" umbenannt und noch im gleichen Jahr in "Pfälzer Zeitung".

Über die angegeben Links können Sachverhalte zu Alsterweiler angewählt werden. Von dort kann auch der gesamte Zeitungsbestand eingesehen werden. Einstieg auch hier.

Alsterweiler in der Pfälzer Zeitung im Jahre 1851 (komplett)

  •  Pfälzer Zeitung (1851-07-08-Di), ´Bekanntmachungen´. In: Pfälzer Zeitung, Johann Lucas Jäger (Eigenverlag) (Hg.),Speyer, Seiten: 1. Ausgabe No 159 Nummer (8. Juli),
    Schlagwort: Alsterweiler · Lehrer · Müller · Carl Lintz · Edenkoben · Aufstand · Landsturm · Maikammer · Domine salve fac regem
    Zitierung:Pfälzer Zeitung (1851)/1851-07-08-Di
    Zusammenfassung:Zweibrücken.
    Anmerkung:*** Zweibrücken, 6. Juli. Nach Beendigung der Sache gegen die Angeklagten auS Pirmasens erschien auf der An klagebank Carl Lintz, 32 Jahre alt, Seifensieder in Eden koben, angeklagt der Mitwirkung und wissentlichen Theilnahme an den Attentaten zum Umstürze und zur Aenverung der StaatSregierung, zur Bewaffnung der Bürger und LandcSbewohner gegen die verfassungsmäßige königl. Gewalt und zur Erregung deS Bürgerkriegs, dadurch, daß er als Hauptmann deS SchützencorpS in Evenkoben bewaffneten Antheil an den Zügen nach Neustadt (8. Mai) und gegen Landau (20. Mai) genommen, in St. Martin den Landsturm aufgeboten hat, unter Willich einen Zug nach Maikammer mitgemacht, ein drohendes Schreiben an den Bürgermeister in Rhodt bchufS Einsendung der sämmtlichen waffenfähigen Mannschaft erlas sen, endlich als Kommandant eines Trupps Bewaffneter, un ter gewaltsamem Eindringen in die Wohnung zur Nachtzeit, den Lehrer Müller in Alsterweiler verhaftet und nach Kaisers lautern abgeliefert hat, weil er daS „Domine salve fac regem" in der Kirche angestimmt hatte. — Vertheidiger ist Anwalt Gink. Zu Urtheilsgeschworenen sitzen: 1) Lamarche, 2) Hertel, 3) BibuS, 4) Häfele, 5) Wiß, 6) Laforet, 7) Freidinger, 8) Reichel, 9) Springer, 10) Brock, 1t) Dümmler und t2) GenteS. Von der Staatsbehörde wurden rekusirt: t) Ruff, 2) Enders, 3) Schmidt. 4) Pohl, 5) Kaul und 6) Schnei der; von dem Vertheidiger: t) Lavall, 2) Kappclmann, 3) Stett, 4) Boos, 5) Orth und 6) Klug. Nach Beeidi gung der Geschworenen ward die Sitzung geschlossen..
    LINK: [[1]].
    Permanentlink:urn: [[2]].
    Kein PDF vorhanden.
    WIKI: Georg Adam Müller
  •  Pfälzer Zeitung (1851-07-11-Fr), ´Bekanntmachungen´. In: Pfälzer Zeitung, Johann Lucas Jäger (Eigenverlag) (Hg.),Speyer, Seiten: 1. Ausgabe No 162 Nummer (11. Juli),
    Schlagwort: Alsterweiler · Lehrer · Müller · Carl Lintz · Edenkoben · Aufstand · Landsturm · Maikammer · Domine salve fac regem
    Zitierung:Pfälzer Zeitung (1851)/1851-07-11-Fr
    Zusammenfassung:Zweibrücken.
    Anmerkung:*** Zweibrücken, 8. Juli. (Schluß der Schwurgerichts- Verhandlungcn gegen Lintz aus Edcnkoben.) Alle weiteren Zeugen geben an , daß der Angeklagte nur auf Befehl von Millich die Verhaftung des Lehrers Müller in Alsterweiler vorgenommen habe. Der letztere selbst sagt heute vor Gericht darüber Folgendes aus : Ich wurde, weil ich, wie üblich, am Pfingstsonntag 1849 daS „Oomine salvuiu tue reZem" abge sungen hatte, verrathen. Am Abend kam Willich und daS Schützencorps von Edenkoben, um den Pfarrer zu holen. Als Millich hörte, daß nicht der Pfarrer, sondern ich daS Domino ete. gesungen, beruhigte er die Gcmeindeglicder und lobte ihre Anhänglichkeit an ihren Geistlichen. Ich hingegen wurde auf das Rathhaus bestellt, wo man mir sagte, ich solle am an dern Morgen wieder kommen, um mich wegen meiner politi schen Umtriebe, sowie wegen des Absingens von jenem Kir chenlied?, zu veraiitworten. Im Hauk'schen WirthShause war ich Abends mit Lintz und Andern munter zusammen. In der Nacht zwischen 1 und 2 Uhr wurde ich jedoch von Lintz in meiner Wohnung verhaftet und, hart geschlossen, von einem reitenden Gendarmen, ohne daß man mir nur erlaubte, Was ser zu trinken, forttransportirt bis nach Frankcnstcin und von da durch einen andern Gendarmen nach Kaiserslautern. Am 31. Mai AbcndS wurde ich entlassen. Lintz ist ein braver Mann und ich kann nur Löbliches von ihm sagen. Er erbot sich, meiner Frau soviel Geld zu geben, als sie brauche. Bei meiner Verhaftung gab er mir den Vcrhaftsbefehl zu lesen und sagte, er müsse eS thun. Die Entlastungszeugen : Dr. Lommel, Bürgermeister Ar nold , Adjunkt Antz, Michael Wolf, Johann Georg Oettle, Peter Reinbold und Peter Hartman» geben sämmtlich dem Angeklagten ein gutes Zeugniß , bestätigen zum Theil , daß der eigentliche Zweck der Züge nach Neustadt und Landau ursprünglich unbekannt gewesen und daß die Verhaftung des Lehrers Müller von dem Angeklagten mit innrem Widerstreben auf Befehl Millich s vorgenommen worden sei. In der heutigen Sitzung stellte der Präsident nach den Vorträgen der Staatsbehörde, des Vcrtheidigers und dem Nesume die drei auf das Verbrechen des Hochverraths bezüg lichen Fragen. Nach einer Berathung von fünf Minuten gaben die Geschworenen durch ihren Obmann Martin Lamarche, Gastwirth in Blieskastel, die Erklärung des Nicht schuldig ab, worauf der Angeklagte in Freiheit gesetzt wurde. ***.
    LINK: [[1]].
    Permanentlink:urn: [[2]].
    Kein PDF vorhanden.
    WIKI: Georg Adam Müller
  •  Pfälzer Zeitung (1851-08-9-Sa), ´Bekanntmachungen´. In: Pfälzer Zeitung, Johann Lucas Jäger (Eigenverlag) (Hg.),Speyer, Seiten: 1. Ausgabe No 187 Nummer (9. August),
    Schlagwort: Sebastian Eichhorn · Alsterweiler · Winzer
    Zitierung:Pfälzer Zeitung (1851)/1851-08-9-Sa
    Zusammenfassung:Licitation. Dienstag den 26. August l. I., des Nach mittags 2 Uhr, zu Maikammer, im Gasthause zum Schaf, wird durch den damit beaufrrag> ten Notar Keller in Edenkoben, das zum Nach lasse von Joseph Kriegshäuser, im Leben Win zer zu Maikammer, gehörige, in der Hcergasse daselbst gelegene Wohnbaus mit Garlcn und sonstigen Zugchörungen, abthcilungshalber, in Eigcnthum versteigert. Die Eigenthümer fraglichen JmmobilS sind die Kinder des Erblassers, resp. deren Neprä sentanten, als : 1) Anna Maria Kriegshäu ser, Ehefrau von Michael Argus, Winzer in Roschbach; 2) Georg Adam Kriegshäuser, Drechsler, in Maikammer; 3) Maria Jose ph» Kriegshäuser, Chesrau von Sebastian SchSdler, Winzer allda, 4) Maria Barbara Kriegshäuser, Ehefrau von Johannes Zöllcr, Ackersmann in Kirrwciler; 5) Barbara Kriegshäuser , Ehefrau von Sebastian Eich horn, Winzer in Alsterweiler; 6) die Kinder und Repräsentanten von Georg Anton Kriegs häuser, lebend Winzer in Maikammer, Na mens : ») Maria Joseph» Kriegshäuser, Ehe frau von Georg Anton Hildenbrand, Glaser in Maikammer; d) Wilhelm Kriegshäuser, Winzer allda; o> Cbristian Kriegshäuser, Winzer, allda dvmizilirl, Soldat beim 4. Chevaurlegers-Regimenre, dermalen beurlaubt; ll) Georg Adam Kriegshäuser, Scribcnt, in Maikammer domizilirt, dermalen in Germcrsbcim sich aufhallend, und e) Joseph Kriegs häuser, Winzer, in Maikammer wohnhaft, emancipirlcr Minderjähriger, welchem sein genannter Bruder Wilhelm Kriegshäuser als Curalvr beigegeben ist. Edenkoben, den 6. August 1851. Keller, Notar..
    Keine Anmerkungen.
    LINK: [[1]].
    Permanentlink:urn: [[2]].
    Kein PDF vorhanden.
    WIKI: Sebastian Eichhorn

Alsterweiler in der Pfälzer Zeitung im Jahre 1852 (ab September online)

  •  Pfälzer Zeitung (1852-09-29-Mi), ´Bekanntmachungen´. In: Pfälzer Zeitung, Johann Lucas Jäger (Eigenverlag) (Hg.),Speyer, Seiten: 1. Ausgabe No 231 Nummer (29. September),
    Schlagwort: Alsterweiler · Wein
    Zitierung:Pfälzer Zeitung (1852)/1852-09-29-Mi
    Zusammenfassung:Wein= und Fässer=Versteigerung [3014].
    Anmerkung:11 600 Liter Alsterweiler Wein werden in Edenkoben versteigert..
    LINK: [[1]].
    Permanentlink:urn: [[2]].
    Kein PDF vorhanden.
    WIKI: Wein
  •  Pfälzer Zeitung (1852-10-07-Do), ´Bekanntmachungen´. In: Pfälzer Zeitung, Johann Lucas Jäger (Eigenverlag) (Hg.),Speyer, Seiten: 1. Ausgabe No 238 Nummer (7. Oktober),
    Schlagwort: Alsterweiler · Johann Adam Eisenbiegler · Christian Trautmann
    Zitierung:Pfälzer Zeitung (1852)/1852-10-07-Do
    Zusammenfassung:1te Publikation einer Immobilienzwangsversteigerung [3088].
    Anmerkung:Gasthaus Zur Pfalz, Franz Lederle.
    LINK: [[1]].
    Permanentlink:urn: [[2]].
    Kein PDF vorhanden.
    WIKI: Johann Adam Eisenbiegler
  •  Pfälzer Zeitung (1852-10-07-Do), ´Bekanntmachungen´. In: Pfälzer Zeitung, Johann Lucas Jäger (Eigenverlag) (Hg.),Speyer, Seiten: 1. Ausgabe No 255 Nummer (27. Oktober),
    Schlagwort: Alsterweiler · Johann Adam Eisenbiegler · Christian Trautmann
    Zitierung:Pfälzer Zeitung (1852)/1852-10-27-Mi
    Zusammenfassung:2te Publikation einer Immobilienzwangsversteigerung [3088].
    Anmerkung:Gasthaus Zur Pfalz, Franz Lederle.
    LINK: [[1]].
    Permanentlink:urn: [[2]].
    Kein PDF vorhanden.
    WIKI: Johann Adam Eisenbiegler
  •  Pfälzer Zeitung (1852-12-22-Mi), ´Bekanntmachungen´. In: Pfälzer Zeitung, Johann Lucas Jäger (Eigenverlag) (Hg.),Speyer, Seiten: 1. Ausgabe No 303 Nummer (22. Dezember),
    Schlagwort: Karl Geib · Lambsheim
    Zitierung:Pfälzer Zeitung (1852)/1852-12-22-Mi
    Zusammenfassung:Lambsheim, 20. Dez. In der vergangenen Nacht um 11 Uhr verſchied hier, nach kurzem Krankenlager, ſanft und ruhig der Nestor unſerer pfälziſchen Dichter, Herr Karl Geib, in einem Alter von beinahe 76 Jahren. Derſelbe iſt nämlich am 16. Februar 1777 hier geboren, wo er auch in ländlicher Ruhe und Zurückgezogenheit faſt ſein ganzes Leben verbrachte, unaus geſetzt mit poetiſchen und literariſchen Arbeiten beſchäftigt. Mitt woch den 22. um 1 Uhr wird die irdiſche Hülle des edeln Heimgegangenen zur Erde beſtattet werden. Nicht nur ſeine zahlreichen Gedichte und ſonſtigen ſchriftſtelleriſchen Arbeiten werden ſein Andenken unter uns erhalten, ſondern es wird bei allen Denen, die den vortrefflichen Charakter des liebenswürdi gen Dichters, Freundes und Mitbürgers näher zu kennen Ge legenheit hatten, allezeit im Segen bleiben..
    Keine Anmerkungen.
    LINK: [[1]].
    Permanentlink:urn: [[2]].
    Kein PDF vorhanden.
    WIKI: Karl Geib
  •  Pfälzer Zeitung (1852-12-30-Do), ´Bekanntmachungen´. In: Pfälzer Zeitung, Johann Lucas Jäger (Eigenverlag) (Hg.),Speyer, Seiten: 1 - Beilage. Ausgabe No 310 Nummer (30. Dezember),
    Schlagwort: Karl Geib · Lambsheim
    Zitierung:Pfälzer Zeitung (1852)/1852-12-30-Do
    Zusammenfassung:Karl Geib. (Nekrolog.) Der in ſeinem 76. Lebensjahre geſtorbene Karl Geib wurde am 16. Februar 1777 in dem Städtchen Lambsheim, zwiſchen Dürkheim und Frankenthal in der Pfalz, geboren und dort er zogen. Seine Studien vollendete er an der Univerſität Jena. Sein Hang zur Poeſie, damals ſchon überwiegend, ließ ihn weniger zu einem eigentlichen Brodſtudium kommen und da auch die äußeren Verhältniſſe ſeines väterlichen Hauſes günſtig wa ren, dachte er nie daran, ein Amt zu ſuchen. Dagegen trat er in die Reihen des napoleoniſchen Heeres und machte als Ca pitän einige Feldzüge mit. Seit mehr als vierzig Jahren aber lebte er in ſeinem Geburtsort ein poetiſches und literariſches Stillleben, und wenn er auch nicht zu den hervorragendſten Dichtern ſeiner Zeit gehörte, ſo hat er ſich doch durch ſeine Dichtungen und ſonſtigen Schriften einen ausgedehnten Kreis von Freunden erworben, beſonders unter denen, die das Rhein land, an dem auch ſein ganzes Herz hing, bewohnen oder es doch lieben. Wer erinnert ſich nicht gern ſeiner zahlreichen poetiſchen Bearbeitungen rheiniſcher Sagen, die in ſeiner Zeit zumeiſt in dem Taſchenbuch „Cornelia“ mit Illuſtrationen er ſchienen? Auch die 1836 in Proſa erſchienenen „Sagen und Geſchichten des Rheinlandes“ haben einen weiten Leſerkreis ge funden. Seine zahlreichen lyriſchen Gedichte ſind 1830 in zwei Bänden erſchienen und Göthe gewidmet, der ihn ſeiner Zeit freundlich ermuntert hatte. Auch eine „Theorie der Dichtungs arten“ gab er 1846 heraus und zwei Jahre darauf eine Beis ſpielſammlung dazu unter dem Titel „deutſcher Muſentempel.“ Nach anderer Seite hin iſt Geib bekannt geworden durch eine „Biographie Eugens v. Leuchtenberg“ und durch die Ueber ſetzung der „Memoiren Napoleons“ und „Ney's“. Kleinere Aufſätze verſchiedenen Inhalts, Erzählungen, Gedichte c. ſind in verſchiedenen Zeitſchriften, Almanachen und Sammlungen zerſtreut. Auch Reiſehandbücher über das ganze Rheinland, die Pfalz, die Moſelgegenden beſitzen wir aus Geib's Feder. Geib hat ſich in höheren Lebensjahren erſt verehelicht und hinterläßt nur einen Sohn von 16 Jahren. (Frkf. Converſationsbl.).
    Keine Anmerkungen.
    LINK: [[1]].
    Permanentlink:urn: [[2]].
    Kein PDF vorhanden.
    WIKI: Karl Geib

Alsterweiler in der Pfälzer Zeitung im Jahre 1854 (komplett)

  •  Pfälzer Zeitung (1854-07-01), ´Bekanntmachungen´. In: Pfälzer Zeitung, Johann Lucas Jäger (Eigenverlag) (Hg.),Speyer, Seiten: 1. Ausgabe No 155 Nummer (1. Juli),
    Schlagwort: Michael Hauck (1799) · Alsterweiler · Schwanen · Maikammer · Wohnhaus · Herrengasse
    Zitierung:Pfälzer Zeitung (1854)/1854-07-01-Sa
    Zusammenfassung:Theilungs-Versteigerung [3239].
    Anmerkung:Versteigerung des Hauses von XXX Damm..
    LINK: [[1]].
    Permanentlink:urn: [[2]].
    Kein PDF vorhanden.
    WIKI: Michael Hauck (1799)
  •  Pfälzer Zeitung (1854-11-25), ´Bekanntmachungen´. In: Pfälzer Zeitung, Johann Lucas Jäger (Eigenverlag) (Hg.),Speyer, Seiten: 1. Ausgabe No 282 Nummer (25. November),
    Schlagwort: Jakob Franz Anslinger · Leinenweber · Zur Maxburg · Alsterweiler · Klausenthal · Maria Anna Dehm · Johannes Anslinger · Nikolaus Anslinger · Barbara Anslinger
    Zitierung:Pfälzer Zeitung (1854)/1854-11-25-Sa
    Zusammenfassung:Licitation. [5322].
    Anmerkung:Montag, den 11. December l. Js., Nachmittags um 2 Uhr, im Wirtshause zur Maxburg in Alsterweiler, werden durch hierzu committierten königl. bayer. Notar Keller in Edenkoben nachbezeichnete zur Gemeinschaftsmasse des verlebten Jakob Franz Anslinger, und dessen hinterbliebene Witwe gehördende Güter, abtheilungshalber in Eigentum versteigert als: 31 Dezimalen Wingert, in 2 Parzellen Maikammer Bannes; 20 Dezimalen Wies im Klausenthal Diedesfelder Bannes. Die Eigenthümer sind: 1) Maria Anna Dehm....
    LINK: [[1]].
    Permanentlink:urn: [[2]].
    Kein PDF vorhanden.
    WIKI: Jakob Franz Anslinger
  •  Pfälzer Zeitung (1854-07-20-Do), ´Bekanntmachungen´. In: Pfälzer Zeitung, Johann Lucas Jäger (Eigenverlag) (Hg.),Ludwigshafen, Seiten: 1. Ausgabe No 171 Nummer (20. Juli),
    Schlagwort: Weißzeug · Ohm · Traminer · Alsterweiler · Nikolaus Straub · Katharina Völlinger
    Zitierung:Pfälzer Zeitung (1854)/1854-07-20-Do
    Zusammenfassung:Mobilien-Versteigerung [3473 2/3].
    Anmerkung:Das sind Notizen.
    LINK: [[1]].
    Permanentlink:urn: [[2]].
    Kein PDF vorhanden.
    WIKI: Nikolaus Straub
  •  Pfälzer Zeitung (1854-07-29-Sa), ´Bekanntmachungen´. In: Pfälzer Zeitung, Johann Lucas Jäger (Eigenverlag) (Hg.),Ludwigshafen, Seiten: 1. Ausgabe No 179 Nummer (29. Juli),
    Schlagwort: Nikolaus Straub · Katharina Völlinger · Wohnhaus · Alsterweiler
    Zitierung:Pfälzer Zeitung (1854)/1854-07-29-Sa
    Zusammenfassung:Theilungs-Versteigerung [3637].
    Anmerkung:Das sind Notizen.
    LINK: [[1]].
    Permanentlink:urn: [[2]].
    Kein PDF vorhanden.
    WIKI: Katharina Völlinger
  •  Pfälzer Zeitung (1854-02-16-Do), ´Bekanntmachungen´. In: Pfälzer Zeitung, Johann Lucas Jäger (Eigenverlag) (Hg.),Ludwigshafen, Seiten: 1. Ausgabe No 40 Nummer (16. Februar),
    Schlagwort: Scheitholz · Reiserwellen · Flachkopf · Wiesel · Alsterweiler Thälchen · Alsterweiler
    Zitierung:Pfälzer Zeitung (1854)/1854-02-16-Do
    keine Zusammenfassung.
    Anmerkung:Holzversteigerung [696] I696Z Freitag den 24. laufenden MonatS, um 1 Uhr deS Nachmittags , im Gemeinde Hause dahier, werden nachbezeichnete Holzsor timenle, im hiesigen Gemeindewalde fitzend, öffentlich meistbietend versteigert, als : Im Schlag Flachkopf und Wiesel. 7 kieferne Baustämme 3. u. 4. El. 6 kieferne Abschnitte 3. u. 4. El , worun» ter vier Kellerbiedstücke. 84«/« Klafter buchen Prügelholz. 3»/« . liefern geschnitten Scheitholz, 2 , kiesern gehauen ditto. 3 , ditto mit Prügel. 8 , aspen gehauen Scheitholz. 600 buchene und aspene Wellen. Schlag Alsterweiler THSlchen und zufällige Ergebnisse. 40 kieferne Baunipfähle. 1'/, Klafter liefern Prügelholz. 5 , liefern Scheitholz. 3 , buchen Prügelholz. 300 kieferne Reiserwellen zu Streuwerl. Maikammer, den 12. Februar 1354. DaS Bürgermeisteramt, S ch w a r z w ä l d e r..
    LINK: [[1]].
    Permanentlink:urn: [[2]].
    Kein PDF vorhanden.
    WIKI: Alsterweiler Thälchen

Alsterweiler in der Pfälzer Zeitung im Jahre 1863 (Auszüge)

  •  Pfälzer Zeitung (1863-02-28-Sa), ´Theilungsversteigerung´. In: Pfälzer Zeitung, Johann Lucas Jäger (Eigenverlag) (Hg.),Speyer, Seiten: 1. Ausgabe Nro. 51 Nummer (28. Februar),
    Schlagwort: Peter Adam Koch · Alsterweiler · Polizeiadjunct · Polizeiadjunkt
    Zitierung:Pfälzer Zeitung (1863)/1863-02-28-Sa
    Zusammenfassung:Dienstesnachrichten..
    Anmerkung:Ernannt werden Sebastian Frantz zu Bürgmeister und Christian Rech zu Adjunkt. Ergänzt wird dann weiter unten im Text unter Polizeiadjunct: und Peter Adam Koch für Alsterweiler..
    LINK: [[1]].
    Permanentlink:urn: [[2]].
    Kein PDF vorhanden.
    WIKI: Peter Adam Koch

Alsterweiler in der Pfälzer Zeitung im Jahre 1865 (Auszüge)














Weblinks

Literatur

Einzelnachweise

  1. <https://www.historisches-lexikon-bayerns.de/Lexikon/Pfälzer_Zeitung_(1849-1936)> (30.04.2018)
  2. Zur Person siehe: Carl, Viktor (1998 (2. Auflage)), ’Lexikon Pfälzer Persönlichkeiten’, Henning, Edenkoben, (Band/Ausgabe: 1, Seiten). (CMS 164), Seite 325

Anmerkungen

Zitate

Urkunden

Begriffe

Kategorien

Pfälzer Zeitung gehört den Kategorien an: Zeitung

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 17.05.2018. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias C.S. Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: Pfälzer Zeitung. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/Pfälzer Zeitung ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 16.10.2018 ↑...Seitenanfang


Fakten zu „Pfälzer Zeitung
Ist ErschDatum1849 +
Ist ErschOrtAnnweiler +, Speyer + und Ludwigshafen +
Ist ErschZeitraum1849-1936 +
Referenzierungsquelle
„Referenzierungsquelle (Citation resource)“ ist ein Spezialattribut das alle Bestandteile einer Referenzierung in ihrer Gesamtheit enthält und als Subobjekt speichert. Es wird von der Erweiterung Semantic Cite bereitgestellt.
Pfälzer Zeitung +, Pfälzer Zeitung +, Pfälzer Zeitung +, Pfälzer Zeitung +, Pfälzer Zeitung +, Pfälzer Zeitung +, Pfälzer Zeitung +, Pfälzer Zeitung +, Pfälzer Zeitung +, Pfälzer Zeitung +, Pfälzer Zeitung +, Pfälzer Zeitung +, Pfälzer Zeitung +, Pfälzer Zeitung +, Pfälzer Zeitung + und Pfälzer Zeitung +
Referenzierung
„Referenzierung (Citation reference)“ ist ein Spezialattribut das Referenzierungen speichert. Es wird von der Erweiterung Semantic Cite bereitgestellt.
Pfälzer Zeitung (1851)/1851-07-08-Di +, Pfälzer Zeitung (1851)/1851-07-11-Fr +, Pfälzer Zeitung (1851)/1851-08-9-Sa +, Pfälzer Zeitung (1852)/1852-09-29-Mi +, Pfälzer Zeitung (1852)/1852-10-07-Do +, Pfälzer Zeitung (1852)/1852-10-27-Mi +, Pfälzer Zeitung (1852)/1852-12-22-Mi +, Pfälzer Zeitung (1852)/1852-12-30-Do +, Pfälzer Zeitung (1854)/1854-07-01-Sa +, Pfälzer Zeitung (1854)/1854-11-25-Sa +, Pfälzer Zeitung (1854)/1854-07-20-Do +, Pfälzer Zeitung (1854)/1854-07-29-Sa +, Pfälzer Zeitung (1854)/1854-02-16-Do +, Pfälzer Zeitung (1863)/1863-02-28-Sa +, Pfälzer Zeitung (1865)/1865-01-02-Mo + und Pfälzer Zeitung (1865)/1865-03-04-So +