Die Seite für Alsterweiler von Matthias C.S. Dreyer u.a.

LA Sp U 103 Nr.5

Aus Alsterweiler
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Urkunde LA Sp U 103 Nr.5

Gebiet: Maikammer
Zeitraum: 1735 April 25
Grad: Vollständig
Kategorie:

Bild Lizenz /nicht verfügbar

PDF Lizenz /nicht verfügbar
Merkmal Eintrag
Nummer LA Sp U 103 Nr.5
Archiv Landesarchiv Speyer
Bestand Gemeindearchiv Maikammer
Best.Verz. U 103
Titel Contract Brieff über das Findlingskind Maria Susana
Inhalt Contract Brieff
Umfang 1 Seite Großformat
Aussteller Johann Georg Stachel
Ausstellungsort Fehlt
Empfänger Hans Georg Thirolf, Maria Magdalena Klein
Siegler Fehlt
Datum 1735 April 25
Ausstellungstag 25. April
Regest ja
Text-Original ja
Text-Übertragung ja
Weitere Personen Johann Georg Stachel · Johann Christoff Schilling · Johannes Schädler · Johann Niclaus Müller
Erwähnung in N/A
CMS Fehlt
Zitat frond und wacht
Schlagwort

Maikammer · Bürgermeister · Gemeindegericht · Schultheiß · Findelkind

Sammlung

Urkunde

Die Vorlage hat ausgefüllt: /2024-02-29

Die Urkunde trägt den Titel: Contract Brieff über das Findlingskind Maria Susana. Abgefasst wurde die Aufstellung von Johann Georg Stachel, dem damaligen Schultheißen von Maikammer-Alsterweiler. Mit unterschrieben haben neben den neuen Eltern Johann Georg Thirolf und Maria Magdalena Klein die Herren: Johann Georg Stachel als Schultheiß, Johann Christoff Schilling (Anwalt), Friedrich Ullrich, Henrich Hildenbrand, Johann Niclaus Müller, Johannes Kaub, Theobalt Platz, Jacob Jung, des Gerichts und Johannes Schädler als Bürgermeister.

Abweichend davon schreibt Leonhardt (1928), Seite 148 für den Zeitraum 1734 bis 1754 folgende Personen des Gerichts: Christoff Schilling (Schultheiß), Matthias Hertel (fehlt 1735), Heinrich Hildenbrand, Jakob Jung, Emanuel Koch (fehlt 1735), Johann Nikolaus Müller, Friedrich Ullrich.

Übertragung

Übertragung: Matthias C.S. Dreyer 2023.

Regest

Hannß Geörg Tyrolff und seine Ehefrau Maria Magdalena verpflichten sich in einem Kontrakt-Brief gegenüber Schultheiss, Gericht und Bürgermeister zu Maikammer, ein Findelkind für 12 Jahre anzunehmen, wofür ihnen von diesen "Spessial-Freiheit", "d.i. Frohn und Wacht in allen herrschaftlichen u. gemeinen Fröhnen", zugestanden wird. Ein Brief für die Kindsannehmer, einer "soll in die Gerichts-Kisten gelegt werden". / Papier, Ausfertigung, ungesiegelt, eigenh. Unterschriften.

Erkenntnisse aus dieser Urkunde

Johann Georg Stachel war Schultheiß Johann Christoff Schilling Anwalt


Weblinks

Literatur

Einzelnachweise

Anmerkungen

Zitate

Urkunden

Begriffe

Kategorien

LA Sp U 103 Nr.5 gehört den Kategorien an: Urkunde

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 29.02.2024. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias C.S. Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: LA Sp U 103 Nr.5. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/LA Sp U 103 Nr.5 ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 14.04.2024 ↑...Seitenanfang