Josef Max

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche
Statuen von Josef Max in Budencie.

Josef (Joseph Calasanza) Max war ein böhmischer Bildhauer.[1] Max fertigte zwei sitzende Statuen für den Eingangsbereich am Grabmal Kinsky. Das Bauwerk entwarf Heinrich Koch (1781) im Auftrag der Familie Kinsky. Aufgrund der Bautätigkeit dürften sich beide gekannt haben.

Statuen vor der Gruft der Familie Kinsky

Beide Statuen[lit 1] sind aus Sandstein (pískovec) gefertigt. Sie entstanden in der Zeit nach 1839[2][lit 2]. Modelle der Statuen sind anlässlich der Kunstausstellung 1839 Prag in einem Katalog gezeigt worden[3].

Trauernder Engel

Trauernder Engel von Josef Max in Budenice.

Der Engel stützt seine rechte Hand auf eine abgebrannte Fackel. Die linke Hand gestützt auf einen Schild hält einen Lorbeerkranz. Das Schild trägt das Wappen der Familie Kinksy. Josef Max hat dieses Motiv auch am Grabmal von Rodina Steinerova in Prag verwendet (1851)[4].

Historie

Historie von Josef Max in Budenice. Sie schreibt den Namen Rudolph (Kinsky) auf eine Tafel.

Die Statue kann als (Allegorie) Historie angesprochen werden[5]. MIt der linken Hand hält die Statue eine Tafel, mit der rechten Hand schreibt sie den Namen Rudolph (Kinsky). Josef Max hat dieses Motiv auch am Grabmal von Josef Klecanského in Prag verwendet (1851)[6].


Weblinks

Literatur

  1. *Grün (Müller) (1855), S. 4
    • Wurzbach (1867), S. 166-169
    • Müller (1877), S. 102-103, 130
    • Thieme - Becker (1930), S. 287
    • Toman II (1950) S. 118
    • Poche (1977), S. 145
    • Pribyl (1999), S. 15-22
    • Sekyrka - Vlnas (2002), S. 67
    • Hnojil (2005), S. 349-350
  2. Alle Werke von Josef Max zusammengestellt und numeriert: Hnojil, Adam (2008) Josef Max: Sochařství pozdního neoklasicismu v Čechách. Eminent (Hrsg.), Praha, Patrik Šimon - Eminent. Darunter Trauernder Engel und Historie als Nr. 38. Seite 153

Einzelnachweise

  1. Hnojil, Adam (2008), ‹Josef Max - sochařství pozdního neoklasicismu v Čechách›, (Praha: Praha Šimon - Eminent) Seiten (CMS 438).
  2. Hnojil, Adam (2008) Josef Max: Sochařství pozdního neoklasicismu v Čechách. Eminent (Hrsg.), Praha, Patrik Šimon - Eminent. Seite 55, Bildunterschriften
  3. Hnojil, Adam (2008) Josef Max: Sochařství pozdního neoklasicismu v Čechách. Eminent (Hrsg.), Praha, Patrik Šimon - Eminent. Seite 153
  4. Hnojil, Adam (2008) Josef Max: Sochařství pozdního neoklasicismu v Čechách. Eminent (Hrsg.), Praha, Patrik Šimon - Eminent. , Seite 98
  5. Hnojil, Adam (2008) Josef Max: Sochařství pozdního neoklasicismu v Čechách. Eminent (Hrsg.), Praha, Patrik Šimon - Eminent. , Seite 54
  6. Hnojil, Adam (2008) Josef Max: Sochařství pozdního neoklasicismu v Čechách. Eminent (Hrsg.), Praha, Patrik Šimon - Eminent. , Seite 98

Anmerkungen

Zitate

Urkunden

Begriffe

Kategorien

Josef Max gehört den Kategorien an:

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 29.02.2016. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias C.S. Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: Josef Max. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/Josef Max ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 21.05.2018 ↑...Seitenanfang