Hohlmaß

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maßeinheiten: Flächenmaß, Hohlmaß, Längenmaß
Hohlmaß (Hohlmaßeinheit) bezeichnet eine Maßeinheit. Das Hohlmaß gibt das Volumen eines Körpers an. Dem Hohlmaß, dem Volumen ist das Attribut "ist Hohlmaß" zugeordnet.

In der alten Zeit

Im Jahr 1314 wird für Alsterweiler ein "unam amam vini clari" erwähnt1. Ein Ohm Wein.

Eine erste Einordnung gibt die Dorfordnung 15492.

Im 18. Jahrhundert werden in Alsterweiler die Volumina in Fuß, Ohm, Viertel, Maß und Eimern LA Sp D 2 Nr.734 angegeben.

  • 1 Fuder = 10 Ohm = 120 Viertel = 1080 Liter[1]
  • 1 Fuder = 10 Ohm = 120 Viertel = 1083 Liter[2].
  • 1 Ohm = 12 Viertel = (12x16) 192 Schoppen = 108 Liter [3]
  • 1 Viertel = (3 oder) 4 Maß = 9 Liter[4]
  • 1 Maß = 4 Schoppen = 2,25 Liter
  • 1 Schoppen = 0,5625 Liter (bei 1080 Liter pro Fuder)

Für Wein galt von jeher das Fuder. Es hatte bis 1856: 1080 Liter und war in den einzelnen Weindörfern, sogar in Deidesheim und Edesheim, in verschiedene Teile eingeteilt. In Maikammer-Alsterweiler hatte das

  • 1 Fuder = 10 Ohm
  • 1 Ohm = 12 Viertel
  • 1 Viertel = 4 Maß
  • 1 Maß = 4 Schoppen (das sind ungefähr 2 1/4 Liter. 1 Schoppen — 0,5625 Liter).

Getreide und Früchte

Für Frucht kannte man das Malter, das man heute als 2 Zentner bezeichnet. Desweiteren gab es Simmern (auch: Soemern) und Halbsimmern.

  • 1 Malter = 7 Simmern
  • 1 Simmern = 8 Mäßel
  • 1 Mäßel ungefähr 2 Liter[5].

Simmer

Simmer war ein Hohlmaß, insbesondere für Getreide[zit 1][anm 1]. Der Begriff wird in der Dorfordnung 1549 verwendet.

Immel

Immel war ein Getreidemaß[zit 2]. Der Begriff wird in der Dorfordnung 1549 verwendet.

19. und 20. Jahrhundert

1856 wurde das Fuder zu 1000 Liter zwangsweise eingeführt.

Mit der bayerischen Zeit werden die auch heute noch gültigen Einheiten eingeführt: Liter und die jeweiligen Untereinheiten (siehe auch Flächenmaß, Längenmaß).

Weblinks

Literatur

Einzelnachweise

  1. Armgart, Seite 12
  2. Collofong, Ernst und Fell, Hans (1978), ’1000 Jahre Lambrecht: Chronik einer Stadt’, Lambrecht Hgg. Collofong, Ernst und und Hans Fell, (Edeldruck, Lambrecht, Band/Ausgabe:) 431 Seiten. (CMS 354), Seite 410
  3. Armgart, Seite 12
  4. Leonhardt (1928), Seite...
  5. Leonhardt (1928)/Seite206

Anmerkungen

  1. Ebenso: Pfälzisches Wörterbuch. Dort auch Halbsimmer

Zitate

  1. Simmer, n., m., Simmerer, n., m., Summer, n., m. I ein Hohlmaß, va. für Getreide; auch das Messgefäß II Korb; als Volumenmaß III Maß für ein Stück Land von einer Größe, die mit einem Simmer (I) Saatgut besät werden kann; auch das entsprechende Stück Land IV eine Abgabe; wohl in Simmern (I) gemessenes Getreide
  2. Pfälzisches Wörterbuch (PWB): Immel, Immen n.: 1. 'altes Getreidemaß', Imm(e)l (iml, iməl) [verbr. mittl. u. südl. VPf, mancherorts schon um 1925 als veraltet bezeichnet], Dim. Immelche [ Ort in der Karte anzeigen LU-Dannstdt]. Die Angaben zum Fassungsvermögen schwanken zwischen 3-6 ¼ Pfund, 3-8 Liter, ⅕—⅓ Simmern. De Gaul kriegt heit e I. Hawwere mehʳ wie sunscht [ Ort in der Karte anzeigen GH-Zeisk]. a. 1465-70: 2 ymel korns [Spey-Hochst. 188]. a. 1483: zwey fiertell wins, zwey ummel weyß (Weizen), das dritt korn [PfWeist. I 166 (FR-Bockh)]. a. 1680: in einem imen, der zwänzig ein malter thut [Grimm Weist. V 579 (NW-Haßl)]. — 2. 'dicker Kopf', scherzh. Der hot mol e Immel [ Ort in der Karte anzeigen LA-Venn]; vgl. PfWB Simmern. — Mhd. imīn, imī 'der neunte Teil eines Viertels'. — Bad. III 6 Imi.

Urkunden

Begriffe

Kategorien

Hohlmaß gehört den Kategorien an: Maßeinheit

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 13.11.2017. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias C.S. Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: Hohlmaß. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/Hohlmaß ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 19.11.2017 ↑...Seitenanfang

Referenzierungen

  1. ^  Nachweis: Zitat aus dem Text.
    Zitat: "unam amam vini clari"
    Anmerkung: Weinverkauf
    Übertragung: ein Ohm klaren Weins
    Schlagwort: Wein · Ohm LINK: Alsterweiler
    Kein PDF
    WIKI: Hohlmaß
  2. ^  Nachweis: Artikel VI.
    Zitat: "Item welicher wurt oder gemeinßman, auch die muller und weber, so moeßgeschire haben, als soemern, halbsomen und imel, das man zum marck braucht, desgleichen so gewicht haben, dieselgiben, sollen soliche meßgeschire und gewicht alle jare zum wenigsten einmal lassen eychen und brennen, und alß dick man daruber clagt bey pene 1 lb heller.."
    Anmerkung: Eigentümer (Wirt, Gemeinsmann, Müller, Weber sollen als Eigentümer ihr Meßgeschirr und ihre Gewichte ein Mal im Jahr eichen lassen.
    Übertragung fehlt
    Schlagwort: Immel · Wirt · Gemeinsmann · Müller · Weber LINK: Wirt
    PDF: [Original als PDF]
    WIKI: Wirt · Gemeinsamnn · Müller · Weber · Immel · Simmern · Halbsimmern

Fakten zu „Hohlmaß
Referenzierung
„Referenzierung (Citation reference)“ ist ein Spezialattribut das Referenzierungen speichert. Es wird von der Erweiterung Semantic Cite bereitgestellt.
LA Sp F 7 Nr.347 (1314)/1 + und Dorfordnung (1549)/ArtikeI6 +