Hofrat

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hofrat ist eine Amtsbezeichnung für Bedienstete am Hof. Im Falle von Alsterweiler war dies überwiegend, das Fürstbistum Speyer sowie die Einrichtungen der Kurpfalz bzw. des dortigen Kurfürstentums. Ähnlich dem Hofrat ist der Titel des Geheimrats zu sehen. Hofrat ist keine Berufsbezeichnung, sondern ein Rang.

Der Hofrat war in eine Hofratsregierung, sogenannte Hofkammer, eingebunden. Sie hatte die Beschaffung der Finanzen für den Unterhalt von Fürstbischof und Hofstaat zu organisieren.[1] "In der hiesigen Gemarkung hatten früher immer Bischof, Domkapitel, Hofräte, Klöster u. a. Güter, die gewöhnlich verpachtet waren[2]". Die Mehrzahl der Erwähnungen dürfte im Zusammenhang mit Grundbesitz (auch Fremdbesitz) stehen.

Als Hofräte mit Bezug zu Alsterweiler (und Maikammer) lassen sich in diversen Urkunden finden:

 Hat Schlagwort
800 Jahre Kirrweiler/Seite33Alsterweiler
Hofrat
Kraus
Name Vorname Amtsbez. Urk. Erw. Erw. Leonhardt (1928) Anmerkungen
Keller Unbekannt Hofrat LA Sp F 14 Nr.3090 ohne ./.
Bizberger Caspar Hofrat ./. F14 Nr.2647 Bizenberger
Koch Unbekannt Hofrat LA Sp F 14 Nr.2956 (Jahr 1772) ohne ./.
Catty (auch Katthy) Georg Anton Hofrat von Katthy[3] LA Sp Seite 28 Grabmal an der Kirche in Maikammer, südliche Kirchenwand Grabmal Katty (1817)


Hofrat … ohne weiteren Namen /LA Sp F 14 Nr.2799

Hofrat Josef Heinrich Krumann (ev. auch Neumann) /LA Sp F 14 Nr.2870

Hofrat Josef Heinrich Krumann wittib (Witwe) /LA Sp F 14 Nr.2799

Hofrat von Katthy /Leonhardt (1928) Seite 28 (Jahr 1748) "1748 gab es ziemlich viel W e i n von mittlerer Güte. Die Gemeinde schuldete der Kirche 200 Gulden, dem Hofrat Katthey 4oo und dem Thomas Feiß 200 Gulden. Im Wald war der Streit der Haingeraidenbauern mit den Duttweilerern. (Seite 28)." An der südlichen Kirchenwand sind Grabdenkmäler der Familien Dünker ( M a r i a Sophie, Ehefrau von Hofrat Joh. Franz Dünker und 1. Kämmerer zu Speyer zu 1769, und Friedrich Christian Dünker, bischöfl. Hofrat), Katthy und Theodor Reinig.(Seite 169)

Hofrat Walter von Deidesheim /Leonhardt (1928) Seite 29 (Jahr 1756) Im folgenden Jahre nahm die Gemeinde Geld auf zum Turm- und Schulhausbau, 700 Gulden von der Schaffnerei Kirrweiler, 2 000 Gulden vom Hofrat und Amtmann Walter von Deidesheim und 750 Gulden von der Kirche. Insgesamt wurden 4 654 Gulden 36 Kreuzer verausgabt.

Maycammer, den 27. Oktober 1757. Der Ob.-Amts Kirweyler Herr Gottlieb Walther, Hofrath und Amtmann zu Deidesheim; Herr Adam Obermann, Ober-Amtsschreiber; Herr Franz Andermann, Amtsschreiber; Herr Simon Carpe, Schultheiß.

Hofrat (und Amtmann) Gottlieb Walther //Leonhardt (1928) Seite 30 (Jahr 1757)
Hofrat Steinle /Leonhardt (1928) Seite 90 (Jahr 1895???)
Hofrat Johann Franz Dunker (Grabmal) /Leonhardt (1928) Seite 169
Hofrat Friedrich Christian Dunker (Grabmal) /Leonhardt (1928) Seite 169
Hofgerichtsrat Morgenstern (Haus) /F14 Nr.2754
Hofrat Steidle /Leonhardt, Seite 90 (Einweihung Hartmann-Denkmal) 1899??? Darauf übernahm Bürgermeister Frantz das Denkmal. Herr Rektor Dr. Schmidt-Edenkoben hielt dann die Festrede. Dann folgten Kranzniederlegungen: General v. Xylander im Namen des 2. bayr. Armeekorps, Altbürgermeister Hofrat Dr . Steidle im Namen der Stadt Würzburg, ein Vertreter des Offizierkorps des Regiments Hartmann.


Weblinks

Literatur

Einzelnachweise

  1. Weis, Markus (1993), ‹Der Bruchsaler Hofarchitekt Johann Leonhard Stahl (1729-1774) und die Bautätigkeit im Fürstbistum Speyer unter Franz Christoph Kardinal von Hutten›, (Quellen und Abhandlungen zur mittelrheinischen Kirchengeschichte, 67; Mainz: Gesellschaft für Mittelrheinische Kirchengeschichte) 402 Seiten. (CMS 512), Seite 23.
  2. Leonhardt, Johannes (1928), ‹Geschichte von Maikammer=Alsterweiler›, (1 Hg., 1; Maikammer:) 216 Seiten. (CMS 125), Seite 110
  3. /Leonhardt (1928) Seite 28 (Jahr 1748) "1748 gab es ziemlich viel W e i n von mittlerer Güte. Die Gemeinde schuldete der Kirche 200 Gulden, dem Hofrat Katthey 4oo und dem Thomas Feiß 200 Gulden. Im Wald war der Streit der Haingeraidenbauern mit den Duttweilerern. (Seite 28)." An der südlichen Kirchenwand sind Grabdenkmäler der Familien Dünker ( M a r i a Sophie, Ehefrau von Hofrat Joh. Franz Dünker und 1. Kämmerer zu Speyer zu 1769, und Friedrich Christian Dünker, bischöfl. Hofrat), Katthy und Theodor Reinig.(Seite 169)

Anmerkungen

Zitate

Urkunden

Begriffe

Kategorien

Hofrat gehört den Kategorien an:

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 03.11.2018. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias C.S. Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: Hofrat. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/Hofrat ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 19.11.2018 ↑...Seitenanfang

Fakten zu „Hofrat
Ist RangHofrat +