Hauptstraße Nr.4

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche
Siehe auch: Hartmannstraße Nr.61, Hartmannstraße Nr.80, Hartmannstraße Nr.88, Hauptstraße Nr.1, Hauptstraße Nr.10, Hauptstraße Nr.12, Hauptstraße Nr.21… weitere Ergebnisse
Hauptstraße Nr.4
Liegt in: Hauptstraße

Anwesen davor: Hauptstraße Nr.2
Anwesen danach:Hauptstraße Nr.6
Haus / hier zum Katasterplan: 1839 1821
Gebiet: Hochstift Speyer, Kurpfalz, Königreich Bayern
Erbauung: 19. Jahrhundert
Baustil: Klassizismus
Geo: 49° 18' 31.03" N, 8° 7' 21.65" E

2 Bildeindrücke Hauptstraße Nr.4

Die Karte wird geladen …

Kein Vollbild vorhanden
Merkmal Eintrag
Erbauer Unbekannt
Besitzer B.
Anderer Name
Inschriften
Sigle G K · SA K
Bauwerksart Haus
Eigentümer
Eigentümer (ehemalig)
Ersterwähnung 1817
Erwähnungen (Datum) 1817
Erwähnungen (Belege)
Geschosse 1
Höhe
Breite
Liegt in Hauptstraße
Material Sandstein
Dachart Ziegel
Ausrichtung Giebelständig
Denkmalliste Nr. 00
Nutzungen Wohnhaus
Nutzungen ehemalig
Kataster Nr.
Kataster Nr. ehemalig
Hausnummer Immer zweistellig eingeben/01 etc. 4
Zu Dorf Nummer mit Angabe der Zeit Immer mehrstellig eingeben/001 etc. Fehlt
Hausnummer mit Angabe der Zeit 4
Anschrift 2021 Hauptstraße Nr.4
Die Vorlage hat ausgefüllt: Matthias Clemens Sigmund Dreyer / 2021-11-20


Hauptstraße Nr.4 ist ein Hofanlage mit Wohnhaus. Es handelt sich um Hakenhof aus den Anfängen des 19. Jahrhundert. Im Kern ist das Anwesen älter, stammt wahrscheinlich aus der Zeit des Barock. Es handelt sich um einen Putzbau mit profilierten Gewänden. Abgeschlossen wird das Anwesen von einem Krüppelwalmdach mit einer Schleppgaube. Am Gebäude fällt die assymetrische Fassadengestaltung auf. Im Ergeschoss sitzen zwei Fenster auf der Weststeite (Doppelfenster). Im Dachgeschoß ist ein Fenster zentriert und wird von zwei kleinen Fensterausschnitten beidseitig begleitet. Alle Fenster sind mit Laibungen aus Sandstein versehen. Auf der Längsseite des Anwesen sind zwei Fenster, ebenfalls mit Laibungen, gleichmäßig über die Fassadenseite angelegt. An das Wohnhaus grenzt nach Osten ein sandsteinerner Torbogen an. Der Schlusstein trägt die Siglen G K / SA K / 1817. Nordöstlich schließt ein Wirtschaftsgebäude an, das teilweise Fachwerk erkennen lässt. Das Anwesen ist straßenbildprägend, auch weil es die Straßengabelung Hauptstraße/Friedhofstraße einnimmt. Dies fällt besonders markant auf, wenn man sich dem Anwesen von Westen nähert. Als Erbauer des Anwesens gilt Johann Georg Gross. Er übergab das Anwesen im Jahre 1833 zu je einem Drittel an die Kinder Georg Peter Gross, die ledige Katharina Barbara Gross[1].

Zeitleiste


Eigentümer

Weblinks

Literatur

Einzelnachweise

  1. Die Aufteilung nach Dritteln ist im OFB verzeichnet. Die dritte Person fehlt

Anmerkungen

Zitate

Urkunden

Begriffe

Kategorien

Hauptstraße Nr.4 gehört den Kategorien an: Häuserbuch (Alsterweiler), Wohnhaus

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 20.11.2021. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias Clemens Sigmund Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: Hauptstraße Nr.4. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/Hauptstraße Nr.4 ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 17.01.2022 ↑...Seitenanfang