Hauptstraße Nr.14

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche
Siehe auch: Hartmannstraße Nr.61, Hartmannstraße Nr.80, Hartmannstraße Nr.88, Hauptstraße Nr.1, Hauptstraße Nr.10, Hauptstraße Nr.12, Hauptstraße Nr.21… weitere Ergebnisse
Hauptstraße Nr.14
Liegt in: Hauptstraße

Anwesen davor: Hauptstraße Nr.12
Anwesen danach:Hauptstraße Nr.16
Haus / hier zum Katasterplan: 1839 1821
Gebiet:
Erbauung: Unbekannt
Baustil:
Geo: 49° 18' 31.64" N, 8° 7' 18.44" E

7 Bildeindrücke Hauptstraße Nr.14

Die Karte wird geladen …

Kein Vollbild vorhanden
Merkmal Eintrag
Erbauer
Besitzer
Anderer Name
Inschriften
Sigle Fehlt
Bauwerksart Haus
Eigentümer
Eigentümer (ehemalig)
Ersterwähnung
Erwähnungen (Datum)
Erwähnungen (Belege)
Geschosse 1
Höhe
Breite
Liegt in Hauptstraße
Material Sandstein
Dachart Ziegel
Ausrichtung Traufständig
Denkmalliste Nr. 00
Nutzungen Wohnhaus
Nutzungen ehemalig
Kataster Nr.
Kataster Nr. ehemalig
Hausnummer Immer zweistellig eingeben/01 etc. 14
Zu Dorf Nummer mit Angabe der Zeit Immer mehrstellig eingeben/001 etc. Fehlt
Hausnummer mit Angabe der Zeit Fehlt
Anschrift 2021 Hauptstraße Nr.14
Die Vorlage hat ausgefüllt: Matthias Clemens Sigmund Dreyer / 2021-11-13


Hauptstraße Nr.14 ist ein Wohnhaus. Es handelt sich um ein Gebäude aus dem frühen 18. Jahrhundert, vielleicht auch schon aus dem 17. Jahrhundert[anm 1].

Das Gebäude besitzt ein Krüppelwalmdach, ist eingeschoßig, mit ausgebautem Dachgeschoß. Die Schmalseite ist zur Straße hin ausgerichtet. Das Gebäude steht an einem großen Dreiseithof, der im rückwärtigen Teil als Autowerkstatt genutzt wurde. Auf der östlichen Seite steht ein kleines "Altenteil". Nach Osten hin ist eine alte Hofmauer erhalten.

An der Giebelseite des Wohnhauses sind im Kellergeschoß Steinriegel eingelassen. Im Obergeschoss ist eine Heiligenfigur (Madonnenfigur) in einer Muschelnische aufgestellt. Auffällig sind die beiden Oculi (Oculus, runde Fensteröffnungen, auch Ochsenaugen genannt), die rechts und links der Fenster in der Fassade eingesetzt sind. An die Fassade schließt eine Mauer mit einem großen Torbogen (wohl Mitte bis Ende des 18. Jahrhunderts[anm 2]) und einer Fußgängerpforte an.

Im Nebengebäude ist ein Kapitell als Spolie verbaut. Die Jahreszahl 1730 ist zu erkennen.


Weblinks

Literatur

Einzelnachweise

Anmerkungen

  1. Die Denkmalpflegebehörde geht vom 18. Jahrhundert aus. Das Gebäude zeigt einige typische Elemente, wie die Steinriegel, die Hofmauer sowie der Grundriss, die einen Rückgriff auf das 17. Jahrhundert zulassen. Es muss sich zudem um einen repräsentativen Wirtschaftshof gehandelt haben. Das lässt die Größe des Grundstückes und die dreiseitige Bebauung vermuten. Die Spolie (1730) stammt aus einem Bau des 18. Jahrhunderts, der aber nicht dem Ursprungsbau entstammen muss.
  2. Vergleiche dazu Hartmannstraße Nr.61

Zitate

Urkunden

Begriffe

Kategorien

Hauptstraße Nr.14 gehört den Kategorien an: Häuserbuch (Alsterweiler), Wohnhaus

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 13.11.2021. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias Clemens Sigmund Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: Hauptstraße Nr.14. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/Hauptstraße Nr.14 ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 27.11.2021 ↑...Seitenanfang

Bauwerk
Dieses Bauwerk liegt in Hauptstraße und ist ein Haus.
Anzahl der Bauwerke auf alsterweiler.net
Die Gesamtzahl der Bauten, die mit Alsterweiler zu tun haben, beträgt: 43 Gebäude. Die Gesamtzahl der Gebäude auf Alsterweiler beträgt: 45 Gebäude.
Bauwerke in Alsterweiler in alphabetischer Reihenfolge
Alle Bauwerke in alphabetischer Reihenfolge
Alle Bauwerke
Grenzstein 102, Grenzstein 93, Alsterweiler Hofgut (Allerheiligenstift Speyer), Alsterweiler Hofgut (Kloster St. Klara Speyer), Alsterweiler Hofgut (Stift St. German und Moritz Speyer), Am Tälchen, Bergstraße, Bildstock Humm, Bildstock I Kreuzweg, Bildstock II Kreuzweg, Bildstock III Kreuzweg, Bildstock IV Kreuzweg, Bildstock Kühn, Bildstock Müller (1833), Bildstock Müller (1870), Bildstock Schädler, Bildstock Tretter, Bildstock V Kreuzweg, Burg, Burg Schönecken, Burg Wildenstein, Deckelgass, Erinnerungskreuz Alsterweiler, Friedhofstraße, Friedhofstraße Nr.101, Frühmeßgut (Maikammer), Gedenkstein Allmaras, Gedenkstein Kapellenberg, Gemein Gaß, Glockenstein, Grabmal Catty (1817), Grabmal Dincker (1788), Grabmal Kinsky, Grabmal Koch (Bernstein), Grabmal Oberstein, Grenzstein 103, Grenzstein 107, Grenzstein 108, Grenzstein 112, Grenzstein 119, Grenzstein 121, Grenzstein 123, Grenzstein 125, Grenzstein 128, Grenzstein 13, Grenzstein 134, Grenzstein 140, Grenzstein 141, Grenzstein 142, Grenzstein 144… weitere Ergebnisse