Hauptstraße Eichbrunnen

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptstraße Eichbrunnen

Liegt in: Hauptstraße
Anwesen davor: In der freien Landschaft.
Anwesen danach:In der freien Landschaft.

Brunnen / hier zum Katasterplan: 1839 1821
Gebiet: Hochstift Speyer, Bayer, Pfalz
Erbauung:
Baustil: erneuert
Geo: 49° 18' 31", 8° 7' 17"

Impressionen Hauptstraße Eichbrunnen / Bildergalerie nicht möglich

Die Karte wird geladen …

Kein Vollbild vorhanden
Merkmal Eintrag
Erbauer unbekannt
Besitzer Gemeinde Alsterweiler
Anderer Name Brunnen Hauptstraße
Inschriften keine
Siglen keine
Bauwerksart Brunnen
Eigentümer Gemeinde Alsterweiler
Eigentümer (ehemalig)
Ersterwähnung
Erwähnungen (Datum)
Erwähnungen (Belege) Urkunde?
Geschosse 0
Höhe 0,50
Breite 2,50
Liegt in Hauptstraße
Material Sandstein
Dachart ohne
Ausrichtung an der Straße
Denkmalliste Nr. 0000
Nutzungen Ortsverschönerung
Nutzungen ehemalig
Kataster Nr.
Kataster Nr. ehemalig
Hausnummer
Immer zweistellig eingeben/01 etc.
Fehlt
Hausnummer mit Angabe der Zeit Fehlt
Anschrift 2018 Hauptstraße Eichbrunnen

Die Vorlage hat ausgefüllt: Matzinger /2018-08-09

Alle Brunnen: Hauptstraße Eichbrunnen, Schulgasse Laufbrunnen
Ein Eichbrunnen stand in der Hauptstraße unterhalb des Anwesens Hauptstraße Nr.21. Es handelt sich heute um einen Zierbrunnen, der gegenüber dem ursprünglichen Platz versetzt aufgestellt worden ist. Der "alte" Brunnen stand direkt an der Straße, das Haus Nr.21 war etwas zurückversetzt. Das heutige Haus Nr.21 stand damals noch nicht. Der alte Brunnen bestand aus einem Sandsteintrog und war nach einer Zeichnung[1] wohl mit einem Dach versehen.

Eichbrunnen in Alsterweiler an der Hauptstraße nach einer Zeichnung aus den Unterlagen der Familie Platz (Stammbaum der Platz), übergeben an Matzinger von Ruth Hans, geb. Platz[2] im Jahr 2015.

Der Brunnen war ein Eichbrunnen. Die Gemeinde Maikammer hatte gemäß Dorfordnung[3] mindestens zwei Eichmeister. Aus Unterlagen anderer Gemeinden, die das Eichhandwerk beschreiben, geht die Arbeitsweise hervor. Die Küfer brachten ihre Gefäße (Bütten, Fässer) an den Brunnen. Dort gab es eine geeichte Einheit, heute wäre es wohl der Schoppen oder ein Liter. Mit diesem Maßgefäß wurden die "neuen" Behältnisse der Küfer befüllt. Dann wurde mit einem Eisenstempel das jeweilige Hohlmaß auf das Faß eingebrannt.[lit 1]

Weblinks

Literatur

  1. Knochel, Reinhold (1987), ‹Brunnen an der Weinstraße …und wer daraus getrunken.›, (Schriftenreihe für pfälzische Heimatkunde, 8; Otterbach: Franz Arbogast) 180 Seiten. (CMS 567).

Einzelnachweise

  1. Platz, Barbara (1994), ‹Aus den Aufzeichnungen von Gustav Platz (1864-1945) dem Bruder meines Großvaters (Tagebuch)›, Band 1 Seite(n) 3. (CMS 553).
  2. Tochter von Platz, Andreas <4772> und Staimer, Therese Maria Ortsfamilienbuch Maikammer-Alsterweiler, Seite 625
  3. Doll, Anton L. (1985) ‹Die Maikammerer Dorfordnung von 1549› In: Mitteilungen des historischen Vereins der Pfalz. (Hg.), (Band 1985 (83/1985)), Seite(n): 5-361 (CMS 280).

Anmerkungen

Zitate

Urkunden

Begriffe

Kategorien

Hauptstraße Eichbrunnen gehört den Kategorien an: Brunnen

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 09.08.2018. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias C.S. Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: Hauptstraße Eichbrunnen. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/Hauptstraße Eichbrunnen ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 23.10.2018 ↑...Seitenanfang