Hans von Talheim (Dieters Sohn)

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche
Siehe auch: Dalheim (Familienname), Margarethe von Dalheim (Zeutern), Philipp Melchior von Dalheim (der jüngere), Ursula von Dalheim, Johann von Dalheim, Hans von Talheim (Vogt), Margarethe von Talheim

Hans von Talheim (Dieters Sohn) war der Sohn von Dieter von Talheim. Hans von Talheim (Dieters Sohn) war verheiratet mit Beatrix von Altdorf1. Aus der Ehe ging die Tochter Margarethe von Dalheim (Zeutern) hervor.

Referenzierungen

  1. ^  Titel: Die Ritter von Altdorf.
    Schlüssel: Die Ritter von Altdorf/Zitate#Seite_143
    Seite: 143
    Zitat: Eine verwirrende Fülle von Möglichekiten also. Dabei bieten sich die Brodel von Altdorf als die Familie an, die den Beinamen durchgehend geführt hat. In diese Richtung könnte auch der Vorname der Nonne Beatrix von Kestenburg weisen, da dieser auch bei den Damen von Altdorf auftritt. So wir z.b. im Jahre 1468 eine Beatrix von Altdorf, verheiratet mit Hans von Dalheim, als Tochter des verstorbenen Heinrich von Altdorf gen. Brötel und seiner Witwe Katharina von Winheim erwähnt. Das erstgenannte Paar verschreibt der gemeinsamen Tochter Margarete und deren Gemahl Hermann von Zeutern (Zutern) d.Ä. anstelle einer "Heimsteuer" von 500 Gulden einen Hof zu Deidesheim und einen weiteren halben Hof zu Kirrweiler. - Diese Besitzungen lassen nicht nur die bereits bekannte Verbindung der Brodel zu Deidesheim sichtbar werden, sondern auch eine weitere, nämlich zur Burg in Kirrweiler, wo Heinrich Brodel - wohl der Sohn des Vorgenannten - vom Speyerer Bischof Ludwig von Helmstadt (1478-1504) ein Haus zu Lehen besaß, demnach wohl als Burgmann seinen Dienst versah.
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Talheim · Kestenburg · Brödel · Beatrix von Kestenburg · Beatrix von Altdorf · Hermann von Zeutern · Katharina von Winheim · Kirrweiler · Ludwig von Helmsadt · Heinrich Brodel
    Quelle:
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Alsterweiler
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler