Dies ist ein Artikel zum Thema Person in Alsterweiler.

Gisbert de Maere

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gisbert de Maere (*1629 gesch., †1673[1]) war Pfennigmeister1 am Reichskammergericht. Er hatte ein Anwesen in der Hartmannstraße Nr.59 in Alsterweiler in Eigentum und wohnte wohl in Speyer[zit 1]. Gisbert de Maere war verheiratet mit Maria Tack. Gisbert de Maere wird in den Jahren 1659 bis 1672 im Zusammenhang mit dem Reichskammergericht erwähnt. Er wurde von Kaiser Maximilian I. zum Reichspfennigmeister ernannt[anm 1]. Seine Dienstzeit endete mit schweren Vorwürfen bezüglich einer schlechten Amtsführung1[zit 2]. Eine Klarstellung findet sich an anderer Stelle, wonach auch das damalige Münzwesen eine Rolle gespielt haben soll. Eine ordnungsgemäße Rechnungsführung war kaum möglich[zit 3].

Gisbert de Maere war verheiratet mit Maria Tack.

Eigentum


Funktion


Die Gesamtzahl der Personen, die mit Alsterweiler zu tun haben, beträgt 92 Personen. Die Gesamtzahl der Personen auf Alsterweiler beträgt: 148 Personen.
Personen mit dem gleichen Nachnamen: De Maere

Alphabetische Liste aller Personen in Alsterweiler

Alle Personen
bis 14. Jahrhundert
14. Jahrhundert
15. Jahrhundert
16. Jahrhundert
17. Jahrhundert
18. Jahrhundert
19. Jahrhundert
20. Jahrhundert

Weblinks

Literatur

Einzelnachweise

Anmerkungen

  1. Gisbert de Maere, des Kays. und des Heil. Röm. Reichs Cammer=Gerichts Pfennigmeister. (Speyer, den 29. August 1672)

Zitate

  1. Siehe dazu der Eintrag bei der Beschaffung der zu beleihenden Güter: "Item unser hauß und Hoff zu Alsterweyler, so alle im Bau, und 3. Morgen."
  2. "Seine Verwaltung aber hat kein gutes Ende genommen."12
  3. Abdruck von dem an eine höchstansehnliche Kaiserliche Commission und hochverordnete Reichs-Visitations-Deputation erstattetem gehorsamstem Bericht das Unterhaltungs-Werk des Kaiserlichen und Reichs-Cammergerichts betreffend (Verlag Eßlinger, 1768), 334 Seiten - hier Seite 14 unter Paragraph 26.

Urkunden

Begriffe

Kategorien

Gisbert de Maere gehört den Kategorien an: Person, Person (Alsterweiler)

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 30.12.2018. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias Clemens Sigmund Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: Gisbert de Maere. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/Gisbert de Maere ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 13.11.2019 ↑...Seitenanfang


Gisbert de Maere wurde am Wed, 13 Nov 2019 00:47:25 +0000 in dieser Version in die Liste der Personenartikel aufgenommen.



Referenzierungen

  1. a b  Titel: Historia Sustentationis Judicii Supremi Camerae Imperialis Das ist: Gründlicher Unterricht Von dem Unterhalt des Kayserl. und Reichs Cammer-Gerichts, von dessen Auffrichtung an durch Kayser Maximilianum I. biß auff jetzige Zeiten, da solches von Jhro Röm. Kayserl. Majestät Carolo VI. Vermittelst des von Churfürsten, Fürsten und Ständen des Reichs erstatteten Gutachten, so wohl in Anzahl der Gerichts-Persohnen,als deren Unterhalt, vermehret worden : Nebst zwiefachen Anhang, Derer zu dieser Materie gehöriger Documenten, Actorum publicorum und allerhand dienlichen Nachrichten, Wie nicht weniger derer verschiedenen Matriculn, was von Ständen des Reichs zum Cammer-Gerichts-Unterhalt beygetragen wird, und derselben nöthigen Erleuterung ; Samt dienlichen Summarien und Registern / Durch Georg Melchior von Ludolff, Des Kayserl. Reichs Cammer-Gerichts-Assesorem - Ludolf, Georg Melchior von - Franckfurt am Mayn : Sande, Johann Maximilian von, 1721 - Beteiligte Maximilian, Römisch-Deutsches Reich, Kaiser, I., Karl, Römisch-Deutsches Reich, Kaiser, VI..
    Schlüssel: Historia (1721)/Seite349
    Seite: 349ff..
    Zitat: Num. 34 (Seite 349). Die Commissions-Verordnung vom 11. April 1672. Demnach die Kayserl. zu Abhör der Pfennigmeisterey=Rechnungen anhero verordnete subdelegirte Commissarii ihr obehabte Commmission nunmehr sofern zum Ende gebracht, daß des jetzigen Pfennig-Meister, Gisberts de Maere, Rechnungen von 1660. bis 1671. beedes inclusive ordentlich durchgangen, Einnahm und Außgab gegen einander berechnet, und ein gewisser Receß gezogen worden, daneben nach sorgfältiger Uberlegung aller bißhero vorkommenen Acten, Rechnungen, Urkundten, Beylagen und mündliche glaubhafften Bericht so viel befunden, daß alle bißherige Unordnung und Radix omnis mali dahero entstanden, daß, weilen (1.) die bey dem Pfennig=Meister=Amt so heilsamlich abgefasste Ordnung, Reichs- und Visitations=Abschied, Memorialien, Instructiones und Decreta merentheils ausser Acht kommen, hingegen dem gemeinen Wesen höchstschädliche Mißbräuche und Fehler eingeschlichen, dahero (2.) die wohlbedächtlich verordnete Gegenschreibery unterblieben, (3.) die Unterhaltungs=Gelder von des Heil. Reichs Ständen nicht jedesmals in die darzu verordnete Leg=Städt, oder nacher Speyer bezahlet, sondern durch der Kauffleuth Assignation verwechselt, folgendes (4.) in die gehörige Truhen nicht geleget, vielmehr aber in des Pfennig-Meisters freyer Disposition zu Hauß behalten, und dieses alles wegen so viele Jahr hero unterbliebener extraordinari Camerae Visitation nicht verbessert worden, dadurch dann dem Reich und Kayserl. Cammer-Gericht allerhand Unheil und Schaden zugewachsen: (Es folgt der Vorschlag zur Vermeidung dieser Mißstände ein neues Dekret zu erlassen.).
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Behandlung von Unregelmäßigkeiten bei der Amtsausführung als Reichspfennigmeister durch Gisbert de Maere, festgestellt am 11. April 1672.
    Schlagwort: Gisbert de Maere · Pfennigmeister · Reichspfennigmeister
    Quelle: Historia Sustentationis Judicii Supremi Camerae Imperialis/Seite 349
    Datum: 1672
    Stufe: 5
    Sammlung: HAAB Weimar und der ULB Sachsen-Anhalt · Alsterweiler · Reichspfennigmeister · Pfennigmeister · Funktion
    LINK: Gisbert de Maere
    PDF: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:3:1-263370
    WIKI: Pfennigmeister

… weitere Daten zur Seite „Gisbert de Maere
Angabe fehlt +
1659 +, 1672 +  und 1719 +
Historia (1721)/Seite793 +, Concepte (1795)/Seite349 +  und Jure camerali(1719)/Seite310 +
Hat Unterobjekt„Hat Unterobjekt (Has subobject)“ ist ein softwareseitig fest definiertes Attribut und stellt einen Datenverbund dar. Es wird von Semantic MediaWiki zur Verfügung gestellt.
ReferenzierungDieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
Concepte (1795)/Seite793 +  und Historia (1721)/Seite349 +