Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geschichte von Maikammer=AlsterweilerGeschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten


Die Seiten von: Begleitwort bis 10

  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Begleitwort
    Seite: Begleitwort/ohne Seite.
    Zitat: Begleitwort. Als Lehrer an der unteren Schule zu Alsterweiler sammelte ich vom Jahre 1905 alles, was in Büchern, Schriften und Hausbüchern zu finden war, um Stoff für den geschichtlichen Teil der Heimatkunde zu erhalten. Auf die in den oberen Räumen des Spritzenhauses lagernden Archivalen der Gemeinde Maikammer aufmerksam gemacht, ging ich bald daran sie mit immer mehr steigendem Interesse auszubeuten. Nun ging es weiter in die Archive zu Speyer und Bruchsal. Mit herzlichem Entgegenkommen wurde alles zur Verfügung gestellt und mit Rat und Tat geholfen, wo es nötig war. Das bayerische Hauptstaatsarchiv München stellte mit lobenswerter Zuvorkommenheit Abschriften der wenigen dort befindlichen Urkunden zur Verfügung. Herr Staatsoberarchivar Dr. Albert Pfeiffer-Speyer und Herr Konservator Theodor Zink-Kaiserslautern gaben in liebenswürdiger Weise Auskunft, wann und wie sie verlangt wurde, Ihnen und allen hiesigen Herren Geistlichen und Gemeindebeamten für ihre Mithilfe am Gelingen dieses kleinen Werkes sage ich meinen herzlichsten Dank. In Vorträgen und Zeitungsartikeln gab ich Abschnitte der Geschichte von Maikammer-Alsterweiler bekannt. Mit großem Interesse hörte und las man aus der Vergangenheit unseres Dorfes, sodaß ich wohl annehmen darf, daß anch diese Zusammenstellung, wenn sie auch nicht vollkommen ist und sein kann, Wohlgefallen und Anerkennung findet. Maikammer im Januar 1928. J. Leonhardt..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Erläuterung von Johannes Leonhardt und Dank an Archivmitarbeiter in Bruchsal, München, Speyer, Kaiserslautern. "Archivalien lagerten im Spritzenhaus".
    Schlagwort: Alsterweiler · Spritzenhaus · Archivalien · Archiv · Maikammer-Alsterweiler · Johannes Leonhardt
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Stufe: 1
    Sammlung: zitat
    Ein Link fehlt.
    PDF: https://alsterweiler.matthiasdreyer.de/w/images/7/7d/Geschichte_von_Maikammer%3DAlsterweiler_Seite_9_Ortslage.pdf
    WIKI: Leonhardt_(1928)/Begleitwort
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite3
    Seite: 3.
    Zitat: Als Lehrer an der unteren Schule zu Alsterweiler sammelte ich vom Jahre 1905 alles, was in Büchern, Schriften und Hausbüchern zu finden war, um Stoff für den geschichtlichen Teil der Heimatkunde zu erhalten..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Ein Schlagwort fehlt.
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler
    Datum: 1905.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler · Schule · Hausbuch · Johannes Leonhardt
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite3/1
    Seite: 3/1.
    Zitat: Seite 3 Abschnitt 1 zitat 4.
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Funktion
    Ein Link fehlt.
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt (1928)/Seite_1
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite4
    Seite: 5.
    Zitat: Aufzeichnung eines Alsterweiler Bürgers über die Erbauung der Kapelle zu Alsterweiler. (Erben von Michael Groß). [Quellenangabe Nr. 66].
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: zitat
    LINK: Leonhardt (1928)/Seite_1
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    Es ist keine Wikiseite vorhanden.
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite7
    Seite: 7.
    Zitat: Auflistung der Hausbücher und anderer Aufzeichnungen durch Bürger in Maikammer und Alsterweiler, die Johannes Leonhardt als quellen dienten..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Hausbuch
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: zitat
    LINK: Leonhardt (1928)/Seite7
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Hausbuch
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite9
    Seite: 7.
    Zitat: Alsterweiler zieht sich von Westen nach Osten, dem Bächlein Alster entlang und ist von zwei Hügelrücken eingeschlossen, einem nördlichen vom Wetterkreuz kommend und einem südlichen vom Breitenberg auslaufend..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Alsterbach · Wetterkreuz · Breitenberg
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: zitat
    Ein Link fehlt.
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt_(1928)/Seite 9
  • Leonhardt (1928)/Seite10 

Die Seiten von: 11 bis 49

  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite11
    Seite: 11.
    Zitat: Leichter zu erklären ist der Name Alsterweiler. Er kommt vor 1370 als Ageleisterwilre, 1464 als Aglasterweiler und 1495 als Allasterwyler. Es ist also ein Weiler (mhd. wilr — kleines Gehöft, ahd. wilari, mlat. villäre — Gehöft), der von dem Vogel Elster seinen Namen hat..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Ableitung Alsterweiler von Elster
    Schlagwort: Alsterweiler · Ortsname
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler · Name
    LINK: Ortsname (Alsterweiler)
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Ortsname (Alsterweiler)
  • Leonhardt (1928)/Seite12 
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite13
    Seite: 13.
    Zitat: Leichter zu erklären ist der Name Alsterweiler. Er kommt vor 1370 als Ageleisterwilre, 1464 als Aglasterweiler und 1495 als Allasterwyler. Es ist also ein Weiler (mhd. wilr — kleines Gehöft, ahd. wilari, mlat. villäre — Gehöft), der von dem Vogel Elster seinen Namen hat..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Ageleisterwilre · Aglasterweiler · Allasterweyler · Weiler · Elster · villare · Gehöft
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler
    Datum: 1370.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler · Name
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite14
    Seite: 14.
    Zitat: In die folgende Zeit (7.—10. Jahrhundert) fällt nach Dr. Heeger und Dr. Christoph Beck (Pfalz. Museum 1911 Heft 3 und 4 Seite 31) die Entstehung der Weilerorte als weitere fränkische Siedlungen. So entstand Alsterweiler westlich von Maikammer am Rand des Gebirges und auf dem Weinsperhügel Weinsweiler (Weiler des Wino, eines fränkischen Edlen) als Tochtergemeinden von Maikammer..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Weinsweiler · Weinsperhügel · Tochtergemeinde · fränkische Siedlung · Weilerorte
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: zitat
    Ein Link fehlt.
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt_(1928)/Seite 14
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite18/1
    Seite: 18.
    Zitat: Das Haus von Oskar Hafner, Alsterweiler Hauptstraße wurde 1595 erbaut. Es zeigt über dem Torbogen außer den Anfangsbuchstaben des Namens eine schwörende Hand, welche auf den Beruf eines Gerichtsschöffen hinweist..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.

    Schlagwort: [[hat Schlagwort::Oskar Hafner;Alsterweiler;Torbogen;Gerichtsschöffe;Schwörende Hand;Hauptstraße;Hauptstraße Nr.25]+sep=;| ]]
    Eine Unterabfrage enthält eine ungültige Bedingung.

    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler
    Datum: 1595.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler · Hauptstraße · Hauptstraße Nr.25
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler

  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite18/2
    Seite: 18.
    Zitat: Maikammer und Alsterweiler hatte um 1600 fast die gleichen Straßen wie heute, nur wird die Deckelgasse nichr erwähnt, die Hintergasse hieß Obergasse, die Spreiselgasse Hubengasse..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Straße · Deckelgasse · Hintergasse · Obergasse · Spreiselgasse · Hubengasse
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler
    Datum: 1600.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler · Deckelgasse
    LINK: Alsterweiler · Deckelgass
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler · Deckelgass
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite18/3
    Seite: 18.
    Zitat: 1619 waren in Maikammer 163 und in Alsterweiler 87 Häuser. Sie waren nicht numeriert und wurden nach der Lage zu den Nachbarn bezeichnet..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Haus · Nummer · Alsterweiler
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler
    Datum: 1619.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler · Haus
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler
  • Leonhardt (1928)/Seite15 
  • Leonhardt (1928)/Seite16 
  • Leonhardt (1928)/Seite27 
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite28/1
    Seite: 28.
    Zitat: Hans Georg Thirolf nahm ein aufgefundenes Kind mit Nainen Maria Susanna an. Am 25. April 1735, wurde er dafür bis zum 12. Lebensjahr des Kindes vom Frondienst der Gemeinde befreit..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Befreiung vom Frondienst für die Gemeinde, wg. Annahme eines Kindes.
    Schlagwort: Alsterweiler · Fron · Abgabe
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1735-04-25.
    Stufe: 3
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Fron
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Fron
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite30/1
    Seite: 30.
    Zitat: Die beiden ersten Jahre des siebenjährigen Krieges (1756-1763) waren hier unmerklich vorübergegangen. Aber schon im Jahre 1758 begannen die Lieferungen, Einquartierungen und Kriegsfrondienste für — die Franzosen, die wieder einmal Truppen in dem Gebiete der Pfalz stehen hatten. Bürger mußten Mehl, Fourage und Pferdefutter meist nach Frankfurt a. M. fahren. Die Lieferungen an Hafer, Heu und Stroh gingen teils an das französische Magazin nach Speyer, teils nach Deidesheim und beliefen sich von 1758—60 auf 10 637 Gulden 24 Kreuzer..
    Übertragung: Lieferungen in Kriegszeiten als Kriegsfrondienste.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Fron · Abgabe
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1758.
    Stufe: 3
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Fron
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Fron
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite32/1
    Seite: 32.
    Zitat: 1774 wurden im Alsterweiler Tälchen Sandsteine gebrochen zum Dombau in Speyer. Es gab nicht sehr viel aber guten Wein..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler Tälchen · Sandstein · Dombau · Speyer
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler/26bis50
    Datum: 1774.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler · Alsterweiler Tälchen
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite33/1
    Seite: 33.
    Zitat: daß Kriege immer unserer Gegend Einquartierung, Fronden und Lieferungen gebracht hatten..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Fron · Abgabe
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1789.
    Stufe: 3
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Fron
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Fron
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite37/1
    Seite: 37.
    Zitat: Am 30. März nahm Kommissar Wambsgans mit 6 Mann 50 Kühe aus den Stallungen in Maikammer, am 2. April 80 Kühe aus den Stallungen von Alsterweiler.Wut und Verzweiflung erfaßte die Bewohner. Man verrammelte die Tore, bewarf die Eindringlinge mit Holzscheiten und widerstand mit Gewalt, aber alles half nichts. Nur wer rechtzeitig in den Hinterwald gefahren und sich dort einige Tage aufgehalten hatte, rettete seine Kuh. (1793).
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Ein Schlagwort fehlt.
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler/26bis50
    Datum: 1793-04-02.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler · Komissär · Wambsgans · Hinterwald
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler · Hinterwald
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite40/1
    Seite: 40.
    Zitat: Nach der weiteren Regelung der Gemeindeverwaltung wurde in Maikammer Friedrich Schwarzwälder Agent und Emanuel Heilweck Adjunkt, in Alsterweiler Peter Adam Koch Agent und Friedrich Eisenbiegler Adjunkt (1789)..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Agent · Alsterweiler · Adjunkt
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler/26bis50
    Datum: 1789.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler · Adjunkt · Agent
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite40/2
    Seite: 40.
    Zitat: Nach der weiteren Regelung der Gemeindeverwaltung wurde in Maikammer Friedrich Schwarzwälder Agent und Emanuel Heilweck Adjunkt, in Alsterweiler Peter Adam Koch Agent und Friedrich Eisenbiegler Adjunkt..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: In Alsterweiler: Peter Adam Koch (Agent) Johann Friedrich Eisenbiegler (Adjunkt)
    Schlagwort: Friedrich Schwarzwälder · Emanuel Heilweck · Peter Adam Koch · Friedrich Eisenbiegler · Agent · Adjunkt · Alsterweiler
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1798.
    Stufe: 6
    Sammlung: Funktion · Alsterweiler · Adjunkt
    Ein Link fehlt.
    PDF: https://alsterweiler.matthiasdreyer.de/w/images/d/d8/Leonhardt%281928%29_Seite40.pdf
    Es ist keine Wikiseite vorhanden.
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite43/1
    Seite: 43.
    Zitat: Durch Gesetz vom 25. November 1802 wurde der Verkauf aller Nationalgüter angeordnet. In Mainz begann die Versteigerung aller früheren herrschaftlichen Güter. Die Credenburg zu Alsterweiler kam in den Besitz der Gebrüder Lederle in Hambach, 60 Morgen Äcker und 24 Morgen der Dieterwiese gingen in Privatbesitz über. Das sogenannte Nonnenhaus kaufte Franz Peter Schwarzwälder in Alsterweiler samt dem dazu gehörigen Gut um 465 Frs., zahlbar in 3 Terminen..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Kredenburg · Credenburg · Lederle · Dieterwiese · Nonnenhaus · Franz Peter Schwarzwälder
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler/26bis50
    Datum: 1802-11-25.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler · Kredenburg
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler

Die Seiten von: 50 bis 99


Die Seiten von: 100 bis 135

  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite104
    Seite: 104.
    Zitat: Nach den Bedbüchern aus der Zeit vor dem Dreißigjährigen Kriege waren in der Leu-, Zwerch- und Bösgewann, im Bernsel und zum Teil auf dem Mahlberg Ackerland. Wiesen waren im Kirschgarten und im Schild, es gab Hartwiesen, Bach-, Stoß-, Held- und Weinspergewannwiesen. Alles übrige war Weinland..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Bedbuch
    Schlagwort: Alsterweiler · Bedbuch · Leugewann · Zwerchgewann · Bösgewann · Im Bernsel · Mahlberg · Kirschgarten · Hartwiesen · Bachwiesen · Stoßwiesen · Heldwiesen · Weinsperggewannwiesen
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler
    LINK: Bedbuch · Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Bedbuch
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite109/1
    Seite: 109.
    Zitat: Fronwingert — Herrenwingert, in Fron zu bearbeiten;.
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Fron · Abgabe
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Stufe: 3
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Fron
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Fron
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite111
    Seite: 111.
    Zitat: Das Kloster St . Klara (Franziskanerinnen) hatte ein Haus am Hübel (Nr. 54) und ein Doppelhaus in der Deckelgasse (Nr. 6 und 8) und 8 Morgen Wingert (Nonnenwingert (noch 1798)..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Deckelgass
    Schlagwort: Alsterweiler · Deckelgass · Turmstraße
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1798.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler
    LINK: Deckelgass
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Deckelgass
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite111/1
    Seite: 111.
    Zitat: d) Allerheiligen und St. Germans Stiftsgüter; 1759 war ein Streit zwischen der Gemeinde und dem Allerheiligenstift wegen Zahlung der Bede von diesen Gütern..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Bede
    Schlagwort: Alsterweiler · Bede
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler
    LINK: Bede
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Bede
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite112/1
    Seite: 112.
    Zitat: Im Kriege 1689—1700 wurde die Mühle von den Franzosen zerstört und kam am 9. März 1699 an Johann Martin Wetzel. Er war von der herrschaftlichen Fron befreit..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Fron · Abgabe
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1699-03-09.
    Stufe: 3
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Fron
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Fron
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite114
    Seite: Seite 114.
    Zitat: 2. Die 5. Haingeraide. Der Wald, den heute die Dörfer Maikammer, St. Martin. Diedesfeld und Kirrweiler als Gemeindeeigentum besitzen, war bis zum Jahre 1823 gemeinsames Eigentum der genannten Gemeinden und führte den Namen 5. Haingeraide. Haingeraide nannte man früher die Bergwälder von Wanzenau im Ober-Elsaß bis Dürkheim in der Pfalz. Es waren 16 Waldbezirke, die einzeln wieder mehreren Gemeinden als Eigentum gehörten. In der Pfalz waren 13 Haingeraiden, von welchen die nördlich des Speyerbachs gelegenen Hartgeraiden hießen. Hain uud Hart bedeutet Wald. Geraide ist Genossenschaft oder Bezirk. Der Name Haingeraide bedeutet also dasselbe wie Hartgeraide, ein ungeteilter Waldbezirk. Wie diese Waldbezirke in den Besitz der Gemeinden kamen, ist nicht bekannt..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Maikammer · Haingeraide · Hartgeraide · Haardt
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Die Zuordnung zu einer Sammlung fehlt.
    LINK: Haingeraide
    PDF: https://alsterweiler.matthiasdreyer.de/w/images/0/03/Geschichte_von_Maikammer-Alsterweiler_Abschnitt_2_Kapitel_1_h_Seite_114_123_Haingeraide.pdf
    WIKI: Haingeraide
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite114/1
    Seite: 114.
    Zitat: An Martini 1745 übernahm sein Bruder, Johann Haffner, die Mühle in Pacht vom Bischof. Er erhielt Personalfreiheit in herrschaftlicher und Gemeinde-Fron. 1 Pferd durfte er für die Mühle halten, mit einem weiteren, das er zum Ackerbau hielt, war er zu fronden verpflichtet..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Fron · Abgabe
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1745-11-11.
    Stufe: 3
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Fron
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Fron
  • Leonhardt (1928)/Seite114/2 
  • Leonhardt (1928)/Seite114/3 
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite120
    Seite: 120.
    Zitat: Einmal ging er (Geometer,Waldmesser) auch von der Vermessung durch Alsterweiler nach Hause; im Walde hatte er sich einen dicken Stock zum Benutzen beim Gehen abgeschnitten. Als er an die Deckelgasse kam, standen einige böse Buben dort und belästigten ihn durch Zurufen. Dabei schlug er dem Frechsten seinen Stock über..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Deckelgass
    Schlagwort: Alsterweiler · Deckelgass · Turmstraße
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1870.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler
    LINK: Deckelgass · Anekdoten (Alsterweiler)
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Deckelgass
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite122
    Seite: Seite 122.
    Zitat: Auf der Kalmit, dem höchsten Berge der Geraide und des ganzen Haardtgebirges, hatte Napoleon I. einen Beobachtungsposten, darum wurde ein hölzerner Signalturm errichtet. Im Jahre 1824 wurde das Denkmal zur Erinnerung an das 25jährige Regierungsjubiläum des ersten Bayernkönigs aufgestellt. Der dabei gegebene Name „Maxhöhe" kam nicht in Gebrauch. Im Jahre 1868 wurde der heute nochstehende Turm gebaut. Bei der am 30. August stattgefundenen Einweihung nahm die Bevölkerung aus der ganzen Umgebung teil. Seit der Gründung des Pfälzerwald-Vereins und seiner Ortsgruppen ist die Kalmit das Ziel vieler Ausflügler. Darum baute schon bald nach seiner Gründung in den ersten Jahren dieses Jahrhunderts die Ortsgruppe Ludwigshafen a. Rh. ein Blockhaus auf dem Gipfel der Kalmit. Am 1. September 1918 feierte man droben das goldene Jubiläum der Einweihung des Kalmitturmes. Der Turm war mit Kränzen und Fahnen geschmückt. Herr Direktor Ketterer von Ludwigshafen a. Rh. hielt eine Ansprache an die zahlreich erschienenen Festgäste, in welcher er die Geschichte des Turmes darlegte und seine Verwendung früher und jetzt besprach..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · König Max I. · Kalmit · Denkmal · Einweihungsfeier
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Die Zuordnung zu einer Sammlung fehlt.
    LINK: Kalmit
    PDF: https://alsterweiler.matthiasdreyer.de/w/images/7/7d/Geschichte_von_Maikammer%3DAlsterweiler_Seite_122.pdf
    WIKI: [[1]]
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite123
    Seite: Seite 123.
    Zitat: Der Turm ist am 1. April 1928 zusammengestürzt..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Kalmit · Einsturz
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Die Zuordnung zu einer Sammlung fehlt.
    LINK: Kalmit
    PDF: https://alsterweiler.matthiasdreyer.de/w/images/7/7d/Geschichte_von_Maikammer%3DAlsterweiler_Seite_123.pdf
    WIKI: [[1]]
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite133/1
    Seite: 133.
    Zitat: Leibeigene gab es besonders vor dem 30jährigen Kriege. 1530 waren in Maikammer unter 674 Bewohnern 168 Leibeigene, davon 65 Männer und 80 Frauen der Speyerer Herrschaft, 14 Männer und 5 Frauen der Kurpfalz und 4 Männer einer fremden Herrschaft untertan. In Alsterweiler waren unter 451 Bewohnern 110 Leibeigene, davon 43 Männer und 48 Frauen dem Hochstift Speyer 11 Männer und 7 Frauen der Kurpfalz und 1 Mann einer fremden Herrschaft untertan. Die meisten Leibeigenen flohen im 30jährigen Kriege und kamen nach dem Friedensschluß nicht mehr zurück..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Leibeigener · Hochstift Speyer · Kurpfalz · Herrschaft
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler/126bis150
    Datum: 1530.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler · Leibeigener
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite133/2
    Seite: 133.
    Zitat: Wenn ein Untertan von dem Fürstbischof vom Frondienst befreit war, so sollte er auf Wunsch der Gemeinde (4. August 1768) doch in der Gemeindefron bleiben, weil er auch den gemeinen Nutzen genieße..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Fron · Abgabe · Frondienst · Gemeindefron
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1768-08-04.
    Stufe: 3
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Fron
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Fron
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite133/3
    Seite: 133.
    Zitat: A m 21. Juli 1770 wurde von der hochfürstlich speyerischen Rentkammer in Bruchsal der Vorschlag gemacht, die Fronden, wegen deren sich die Untertanen besonders wegen der dabei vorkommenden Ungleichheiten oft beschwerten, mit Ausnahme der Jagdfronden abzuschaffen und dafür monatlich oder jährlich Geld zu erheben. Es blieb aber bei den seitherigen Leistungen..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Fron · Abgabe · Frondienst · Gemeindefron
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1770-07-21.
    Stufe: 3
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Fron
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Fron
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite133/4
    Seite: 133.
    Zitat: Gegen Ende des 18. Jahrhunderts erhielten die Froner eine kleine Bezahlung. Doch wurde vom Fürstbischof 1785 festgesetzt, daß Spannfröner höchstens 6 Kreuzer und Handfröner höchstens 3 Kreuzer von der Gemeinde erhalten dürften..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Erstmals erwähnt verordnete Bezahlung für Frondienste durch den Fürstbischof.
    Schlagwort: Alsterweiler · Fron · Abgabe · Frondienst · Spannfröner · Handfröner · Bezahlung
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1785.
    Stufe: 3
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Fron
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Fron
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite133/5
    Seite: 133.
    Zitat: In früheren Jahrhunderten war zu Kirrweiler gegenüber der Burg ein Fronhof, in dem die Fröner von Kirrweiler, Maikammer und St. Martin zu den verschiedenen Zeiten des Jahres ihre Arbeiten zu verrichten hatten..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Fronhof des Fürstbischofs in Kirrweiler, auch Fröner aus Maikammer.
    Schlagwort: Alsterweiler · Fron · Abgabe · Frondienst · Fronhof · Fröner
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Stufe: 3
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Fron
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Fron
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite133/6
    Seite: 133.
    Zitat: In den Mitteilungen des Historischen Vereins der Pfalz,, Band 16 vom Jahre 1892, findet sich folgendes Weistum: "Des Frone Hoffs Fryheyt und Recht zu Kirwir die Gemeyndten der tryer Dorffer nemlicher Kirwir, Meyckeymern und Sannt Marttin dry male im Jare off ihre Eyde sprechen, das Erst uff Dornstag nach der heyligen tryer Konnig tag, das ander uff den Dornstag nach dem Sonntag Quasimodogeniti und das drytte uff Dornstag nach Sannt Johanns Baptisten tag.".
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Fronhof des Fürstbischofs in Kirrweiler, auch Fröner aus Maikammer.
    Schlagwort: Alsterweiler · Fron · Abgabe · Frondienst · Fronhof · Fröner · Dreikönigstag · Quasimodogeniti · Sankt Johann Baptist
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Stufe: 3
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Fron
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Fron
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite134
    Seite: Seite 134.
    Zitat: Von 80 Morgen Wingert, die besonders bezeichnet waren, wurde von altersher der sog. Glockenzehnt für den Glöckner zu Maikammer entrichtet. Auf Johanni Enthauptung 1542 wurde der Distrikt des Glocken- und Mesnerzehnten erneuert. (quelle 17).
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Glockenzehnt im Jahr 1542
    Schlagwort: Alsterweiler · Glockenzehnt · 1542
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Die Zuordnung zu einer Sammlung fehlt.
    LINK: Glockenzehnt
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Glockenzehnt
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite135
    Seite: Seite 135.
    Zitat: Der Glockenzehnt ergab 1748 7 Viertel Wein. Das Gemeindegericht meinte, der Lehrer könne als Glöckner in guten Jahren 5—6 Fuder Wein machen. Der Lehrer bestritt dies. Er hatte in den 7 Jahren seines Hierseins nie 5 oder 6 Fuder Wein als Zehnt bekommen. (quelle 10).
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Glockenzehnt im Jahr 1748
    Schlagwort: Alsterweiler · Glockenzehnt · 1748 · Viertel · Gemeindegericht · Glöckner · Lehrer
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Die Zuordnung zu einer Sammlung fehlt.
    LINK: Glockenzehnt
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Glockenzehnt

Die Seiten von: 136 bis 159

  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite136
    Seite: 136.
    Zitat: Durch oberamtlichen Befehl vom 29. Januar 1765 wurde beanstandet, daß Leute im Oberamt ihre Felder und besonders die Weinberge schlecht und nachlässig, nicht zu rechter Zeit oder gar nicht baueten. Darum sollten vertraute und verständige Männer bei den Arbeiten Aufsicht führen und Bericht erstatten. Die Lässigen sollten mit Geldstrafen beleqt werden, wovon die Aufpasser die Hälfte bekamen..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Damit erklärt sich die Funktion Aufsichtträger, die eine Zeit lang Emanuel Koch in Alsterweiler innehatte.
    Schlagwort: Aufsichtträger
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1765-Januar-29.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Alsterweiler
    LINK: Emanuel Koch
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Aufsichtträger
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite137
    Seite: 137.
    Zitat: Die Bede. Man bezeichnet damit eine Abgabe, welche von den Landesherren ursprünglich dafür erhoben wurde, daß sie die Landesverteidigung mit ihren Mannschhaften übernahmen und das Aufgebot zum Reichsheer stellten..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Bede · Bedbuch · Alsterweiler
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Alsterweiler
    LINK: Bedbuch
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Bede · Bedbuch
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite137/1
    Seite: 137.
    Zitat: Außer dieser auf den Gütern ruhenden kleinen Abgabe gab es noch eine weitere, viel schlimmere, die Grundzinsen oder Gült. Sie entstand dadurch, daß Landesfürsten, Gemeinden oder freie Bauern Äcker, Wingert oder Wiesen an ihre Untergebenen gegen Entrichtung von Zins abgaben. Nach dem Tode des Grundherrn erhielten ihre Erben diese Zinsen, desgleichen hatten Käufer und Erben von Gütern die darauf ruhende Gült weiter zu entrichten. Die Zinsen oder Gülten waren teils ablösige, teils unablösige. Hier bestanden solche in Geld, Wein, Früchten, Öl, Kapaunen, Gänsen, Hühnern u. a. Manche der letzteren wurden später in Geld umgewandelt. Die vollständige Ablösung der Gült erfolgte erst in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Die schlimmere Abgabe waren die Grundzinsen, die Gült.
    Schlagwort: Gült · Alsterweiler · Gans · Kapaun · Huhn · Zins
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Gült
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Gült
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite137/2
    Seite: 137.
    Zitat: Ritter und Geistliche waren von Beden regelmäßig befreit..
    Übertragung: Befreiung von der Bede.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Bede · Alsterweiler · Ritter · Geistlicher
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Bede
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Bede
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite137/3
    Seite: 137.
    Zitat: Aus freiwilligen, anfangs mehr privaten Leistungen wurde die Bede mit der Zeit eine regelmäßige, öffentliche, rechtliche Abgabe, deren Entrichtung von Amts wegen erzwungen wurde. In außerordentlichen Fällen (z.B. im Krieg) pflegten noch besondere Beden erhoben zu werden..
    Übertragung: Änderung von freiweilliger Leistung in Zwangsabgabe. Außerordentliche Fälle zusätzliche Bede - Kriegsbede = Kriegssteuer.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Bede · Alsterweiler · Kriegsbede
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Bede
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Bede
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite137/4
    Seite: 137.
    Zitat: Die hiesige Gemeinde hatte im Mai 60 fl. Maibed-, im Herbst 76 fl. 54 Kreuzer 2 Pfennig Herbstbedgeld zu zahlen. Dazu kamen 11/2 fl. Atzgeld, 7 fl. Rindfleischgeld und 3 fl. Schenkgeld..
    Übertragung: Maibed, Herbstbed, Herbstbedgeld, Atzgeld, Rindfleischgeld, Schenkgeld.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Bede · Alsterweiler · Maibed · Herbstbed · Herbstbedgeld · Atzgeld · Rindfleischgeld · Schenkgeld
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Bede
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Bede
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite137/5
    Seite: 137.
    Zitat: In dicken Büchern (Bedbücher) waren die Namen sämtlicher Besitzer mit ihren bedpflichtigen Gütern verzeichnet. Sie wurden von Zeit zu Zeit vom Oberamtmann oder Fauth mit Schultheiß und Gericht, Bürgermeistern, Steinsetzern und Bedlegern neu angelegt; hier 1580, 1619, 1669 und 1730..
    Übertragung: Bedbuch mit Namen der Besitzer aller Grundstücke, erneute Erfassung in bestimmten Abständen.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Bede · Alsterweiler · Oberamtmann · Fauth · Schultheiß · Gericht · Bürgermeister · Steinsetzer · Bedleger
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Bede
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Bede
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite137/6
    Seite: 137.
    Zitat: Die Wingert wurden (1619 und 1669) in 3 Klassen eingeteilt und pro Morgen Wingert 2 Batzen bzw. 1 Batzen 10 Pfg., bzw. 1 Batzen, vom Morgen Acker 1 Batzen, vom Morgen Wiese 2 Batzen 2 Pfg. und vom Morgen Kestenberg 6 Pfg. erhoben. Später (1730) wurden die Güter in 3 Klassen mit 15-30 fl. abgeschätzt und daraus ein Prozentbetrag als Bede erhoben..
    Übertragung: Berechnung der Bede als Prozentbetrag aus dem veranschlagten Grundstückswert.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Bede · Alsterweiler · Prozent · Klassen · Grundstückswert
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Bede
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Bede
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite137/7
    Seite: 137.
    Zitat: Das Überfeld war bedfrei, weil es in der Gemeindegült lag..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Bedfreiheit des Überfelds in der Gemeindegült.
    Schlagwort: Bede · Alsterweiler · Überfeld · Gemeindegült · Gült
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Bede
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Bede
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite137/8
    Seite: 137.
    Zitat: 1759 war ein Streit mit dem Allerheiligenstift zu Speyer, ob dessen hiesige Stiftsgüter bedpflichtig seien. Die Gemeinde hatte von 1709-1731 für die Güter des Stifts, für die in den Bedbüchern eine Bede berechnet ist, die Bede und das Landschreibereigeld ausgelegt. Das Stift weigerte die Zahlung..
    Übertragung: Bedfreiheit, Bedpflicht,Allerheiligenstift, Landschreibereigeld.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Bede · Alsterweiler · Allerheiligenstift (Speyer) · Landschreibereigeld · Stiftsgut · Hofgut · Bedbuch
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Bede
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Bede
  • Kein Titel angegeben.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite138
    Seite: Seite 138.
    Zitat: Oberhaupt der Gemeinde und Vorsitzender des Gemeindegerichts vor 1798 war der Schultheiß oder Stabhalter, der auch zugleich Vorstand der 5. Haingeraide war. Sie wurden auf Lebensdauer gewählt, traten aber oft aus verschiedenen Gründen zurück. Dem Schultheißen standen bei den Gerichtsverhandlungen 6 Schöffen, die sogen. Sechser oder Gerichts- verwandten zur Seite. Die Sitzungen wurden auf dem Gemeindehause abgehalten. Die Verhandlungen waren öffentlich und mündlich. Beim Urteilsspruch zog sich der Schultheiß mit seinen Schöffen in einen Nebenraum zurück. Gegenstand der Verhandlung waren Beleidigungen, Schuldforderungen, Kontraktbrüche, kleinere Diebstähle, Feldfrevel u. a. In der Zeit von 1735-1745 kamen besonders viele Streitigkeiten mit Juden vor, die Viehhandel trieben..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Gemeindegericht · Schultheiß · Stabhalter · 5. Haingeraide · Schöffen · Sechser · Gerichtsverwandten
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Die Zuordnung zu einer Sammlung fehlt.
    LINK: Gerichtsschöffe
    PDF: https://alsterweiler.matthiasdreyer.de/w/images/7/7d/Geschichte_von_Maikammer%3DAlsterweiler_Seite_123.pdf
    WIKI: [[1]]
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite140/1
    Seite: 140.
    Zitat: In allen Fällen mußte der Frevler Schadenersatz leisten und die Anzeigegebühr entrichten. Wer nicht zahlen konnte, mußte seine Geldstrafe durch Fronen abverdienen..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Ausgleich von Frevel durch Fron.
    Schlagwort: Alsterweiler · Fron · Abgabe · Frevel
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Stufe: 3
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Fron
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Fron
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite142/1
    Seite: 142.
    Zitat: Bis 1826 wurde das Geschäft des Weinstichers und der Weinläder jährlich verpachtet. Letztere zahlten 75 fl. Pacht. Vom Jahre 1827 an wurden die 2 Adjunkten (Joh. Ernst und Sebastian Hauck) Weinsticher. Ihre Gehilfen und die Läder bestimmte der Gemeinderat..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Weinsticher · Weinläder · Gemeinderat · Johann Ernst · Sebstian Hauck · Gehilfen · Läder
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler/126bis150
    Datum: 1826.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler · Weinsticher · Weinläder · Gemeinderat · Johann Ernst · Sebstian Hauck · Gehilfen · Läder
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler · Weinsticher · Weinläder
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite142/2
    Seite: 142.
    Zitat: Am 22. Dezember 1838 fand noch einmal eine Regelung statt. Es wurden für Maikammer und Alsterweiler je 2 Weinsticher, die von nun an dem Gemeinderat angehören sollten, gewählt. Jedes Jahr schied einer aus. Durch das Los kam ein neuer dazu. Ein Weinhändler konnte kein Weinsticher werden. Der Käufer hatte von 1 Fuder Wein 1 Gulden 30 Kr. zu zahlen. Davon erhielt der Weinsticher 5 Kreuzer Stichgeld, 15 Kreuzer Eichgeld, der Läder bezog 15 Kreuzer, der Rest von 55 Kreuzern floß in die Gemeindekasse. Kaufte ein hiesiger Weinhändler hier Wein, der auch hier blieb, so erhielt der Läder 40 Kreuzer Trägerlohn, wovon 8 Kreuzer in die Gemeindekasse flössen..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Weinsticher · Weinläder · Gemeinderat · Stichgeld · Gemeindekasse · Trägerlohn
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler/126bis150
    Datum: 1838-12-22.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler · Weinsticher · Weinläder · Gemeinderat · Stichgeld · Gemeindekasse · Trägerlohn
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler · Weinläder · Weinsticher · Stichgeld
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite145/1
    Seite: 145.
    Zitat: 11. So ein Gemeinsmann ein Eigert (mhd. Egerd — Brachland) hätt in der M a r k zwischen den Wingerten liegen und gibt die Bed (-Steuer) gleich den Wingerten dafür, so die Wingertmaß ist und begehrt dieselbig geHaupt zu haben, soll derselbig ein Raisch (Wisch) auf gemeld Eigert stecken, was dann daroben ergriffen wird, es wäre Pferd, Kühe oder jemand grase solche soll zu poen 2 Schilling Pfennig verfallen sein. Auch soll, wann ein Gemeinsmann ein Nckerle mit der Haue (Hacke) bebaut hat, niemand darauf gehen oder fahren bei obgenannter Einung..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Artikel 11 der Dorfordnung 1549, Übertragung.
    Schlagwort: Egerte · Brachland · Wisch
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1549.
    Stufe: 2
    Sammlung: Dorfordnung 1549
    LINK: Dorfordnung 1549
    PDF: https://alsterweiler.matthiasdreyer.de/w/images/2/2f/Leonhardt%281928%29Seite145.pdf
    WIKI: Egerte
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite149/1
    Seite: 149.
    Zitat: Nach den nun geltenden Bestimmungen erhielten Gemeinden unter 1500 Seelen einen Munizipalagenten und einen Adjunkten. Hier wurden Friedrich Schwarzwälder Agent und Emanuel Heilweck Adjunkt, in Alsterweiler Peter Ad. Koch Agent und Friedrich Eisenbiegler Adjunkt..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Peter Adam Koch · Agent · Johann Friedrich Eisenbiegler · Adjunkt
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler/126bis150
    Datum: 1798-01-20.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler · Peter Adam Koch · Agent · Johann Friedrich Eisenbiegler · Adjunkt
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler · Adjunkt · Agent · Peter Adam Koch · Johann Friedrich Eisenbiegler
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite150/1
    Seite: 150.
    Zitat: Bürgermeister wurde J. F. Frantz, 1. Adjunkt J. Friedr. Schwarzwälder bis 1840, 2. Adjunkt A. Platz bis 1840..
    Übertragung: Adjunkten: Andreas Platz, Johann Friedrich Schwarzwälder.
    Anmerkung: Einsetzung von Adjunkten.
    Schlagwort: Alsterweiler · Adjunkt · Munizipalagent · Johann Friedrich Schwarzwälder · Andreas Platz · 1. Adjunkt · 2. Adjunkt
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1840.
    Stufe: 6
    Sammlung: Funktion · Alsterweiler
    LINK: Adjunkt
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt (1928)/Seite_150/1
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite150/2
    Seite: 150.
    Zitat: 1840 wurde Peter Pfoh 1. Adjunkt und Peter Ad. Frankmann 2. Adjunkt, 1842 Franz Kögel Bürgermeister..
    Übertragung: Adjunkten Peter Pfoh, Peter Adam Frankmann.
    Anmerkung: Einsetzung von Adjunkten.
    Schlagwort: Alsterweiler · Adjunkt · Peter Adam Frankmann · 1. Adjunkt · 2. Adjunkt
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1840.
    Stufe: 6
    Sammlung: Funktion · Alsterweiler
    LINK: Adjunkt
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt (1928)/Seite_150/2
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite150/3
    Seite: 150.
    Zitat: Die Wahl 1843 brachte wenig Änderung; Kögel blieb Bürgermeister bis 1846, Peter Pfoh blieb 1. Adjunkt, Andreas Platz wurde 2. Adjunkt..
    Übertragung: Adjunkten Peter Pfoh, Andreas Platz.
    Anmerkung: Einsetzung von Adjunkten.
    Schlagwort: Alsterweiler · Adjunkt · Andreas Platz · 1. Adjunkt · 2. Adjunkt
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1843.
    Stufe: 6
    Sammlung: Funktion · Alsterweiler
    LINK: Adjunkt
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt (1928)/Seite_150/3
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite150/4
    Seite: 150.
    Zitat: Die nächste Wahlperiode 1848—1853 umfaßte die Zeit der Revolutionen und der Freischarenkämpfe. Fr. Lederle wurde Bürgermeister, trat am 11. Juli 1849 zurück und schied 1850 aus dem Gemeinderate aus; G. Ant. Platz wurde 1. Adjunkt, trat am 18. Oktober 1849 als solcher zurück. Franz Wingerter wurde 2. Adjunkt und versah vom 11. Juli bis 18. Oktober 1849 die Bürgermeistergeschäfte und trat 1849 aus dem Gemeinderate aus..
    Übertragung: Adjunkten Anton Platz, Franz Wingerter.
    Anmerkung: Einsetzung von Adjunkten.
    Schlagwort: Alsterweiler · Adjunkt · Franz Wingerter · 1. Adjunkt · 2. Adjunkt
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1849-7-11.
    Stufe: 6
    Sammlung: Funktion · Alsterweiler
    LINK: Adjunkt
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt (1928)/Seite_150/4
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite150/5
    Seite: 150.
    Zitat: Von Juni bis 11. Juli 1849 führte Leonhard Ullrich für den abwesenden Bürgermeister dessen Amt , am 15. Oktober 1849 wurde I. A. Straub Bürgermeister, G. F. Straub und J. Ph. Eisele wurden Adjunkten..
    Übertragung: Adjunkten Georg Friedrich Straub, Johann Philipp Eisele.
    Anmerkung: Einsetzung von Adjunkten.
    Schlagwort: Alsterweiler · Adjunkt · Johann Philipp Eisele · 1. Adjunkt · 2. Adjunkt
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1849-10-15.
    Stufe: 6
    Sammlung: Funktion · Alsterweiler
    LINK: Adjunkt
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt (1928)/Seite_150/5
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite150/6
    Seite: 150.
    Zitat: 1853 wurde Franz Friedrich Schwarzwälder Bürgermeister, J. Ph. Eisele blieb 1. Adjunkt bis 1856, Franz Gg. Straub 2. Adjunkt..
    Übertragung: Adjunkten Georg Friedrich Straub, Johann Philipp Eisele.
    Anmerkung: Einsetzung von Adjunkten.
    Schlagwort: Alsterweiler · Adjunkt · Franz Georg Straub · 1. Adjunkt · 2. Adjunkt
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1853.
    Stufe: 6
    Sammlung: Funktion · Alsterweiler
    LINK: Adjunkt
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt (1928)/Seite_150/6
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite150/7
    Seite: 150.
    Zitat: Seb. Gerlach, seit 1856 Adjunkt..
    Übertragung: Adjunkten Sebastian Gerlach.
    Anmerkung: Einsetzung von Adjunkten.
    Schlagwort: Alsterweiler · Adjunkt · Sebastian Gerlach · 1. Adjunkt · 2. Adjunkt
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1856.
    Stufe: 6
    Sammlung: Funktion · Alsterweiler
    LINK: Adjunkt
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt (1928)/Seite_150/7
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite151/1
    Seite: 151.
    Zitat: Die Gemeinderatswahl am 3. Dezember 1884 war für die Wähler Alsterweilers verhängnisvoll. Sie brachten ihre eigens aufgestellten Kandidaten nur zu Ersatzmännern. Sebastian Frantz blieb Bürgermeister, Seb. Bachtler Adjunkt; Nikolaus Reif, Karl Reinig, Andreas Heilweck, Friedrich Schwarzwälder (trat gleich zurück), Karl Lederle und Christian Rech wurden wiedergewählt. Peter Schmitt, Balthasar Gerlach, Otto Ziegler, Peter Breiling, Franz Ziegler, Franz Ullrich, Karl Platz I., Adam Ullrich und Rochus Gerlach (+ 1888) wurden neu gewählt. Von Alsterweiler wurden dazu genommen, nachdem zwei Gemeinderäte zurückgetreten waren, Seb. Christmann als Polizeiadjunkt und Andreas Platz, denen 1888 noch Jak. Garth folgte..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: "Verhängnisvolle Gemeinderatswahl"
    Schlagwort: Alsterweiler · Sebastian Christmann · Polizeiadjunkt · Andreas Platz · Jakob Garth
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler/151bis180
    Datum: 1884-12-03.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler · Sebastian Christmann · Polizeiadjunkt · Andreas Platz · Jakob Garth
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite151/2
    Seite: 151.
    Zitat: Im Jahre 1874 war am 10. November die Wahl für die neue Periode 1875—1880. Als Polizeiadjunkt für Alsterweiler wurde Georg Schlosser gewählt..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Ein Schlagwort fehlt.
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler/151bis180
    Datum: 1874-11-10.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler · Georg Schlosser · Polizeiadjunkt
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite151/3
    Seite: 151.
    Zitat: 1868 war am 12. März die Wahl. Bürgermeister und 2. Adjunkt blieben, Lorenz Platz wurde 1. Adjunkt..
    Übertragung: Adjunkten Lorenz Platz Peter Adam Koch.
    Anmerkung: Einsetzung von Adjunkten.
    Schlagwort: Alsterweiler · Adjunkt · Peter Adam Koch · 1. Adjunkt · 2. Adjunkt
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1868-03-12.
    Stufe: 6
    Sammlung: Funktion · Alsterweiler
    LINK: Adjunkt
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt (1928)/Seite_151/3
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite151/4
    Seite: 151.
    Zitat: Am 29. April 1869 wurde die neue Gemeindeordnung Gesetz. Diese brachte den pfälzischen Gemeinden das Recht der vollen Selbstverwaltung, wozu auch das Recht gehörte, sich ihre Vorstände frei zu wählen. Maikammer erhielt wegen seiner Einwohnerzahl (1871: 2272) 1 Bürgermeister, 1 Adjunkten und 16 Gemeinderäte..
    Übertragung: Adjunkten
    Anmerkung: Einsetzung von Adjunkten nach neuer Gemeindeorndung von 1869.
    Schlagwort: Alsterweiler · Adjunkt · 1. Adjunkt
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1869-04-29.
    Stufe: 6
    Sammlung: Funktion · Alsterweiler
    LINK: Adjunkt
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt (1928)/Seite_151/4
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite151/5
    Seite: 151.
    Zitat: Seither war der 2. Adjunkt stets von Alsterweiler, jetzt erhielt es, weil räumlich von Maikammer getrennt, nach § 73 der Gemeindeordnung einen Polizeiadjunkten. Die Wahl war am 14. Dezember 1869. Sebastian Frantz blieb Bürgermeister, Lorenz Platz Adjunkt, Peter Adam Koch wurde Polizeiadjunkt;.
    Übertragung: Adjunkten Peter Adam Koch
    Anmerkung: Einsetzung von Adjunkten nach neuer Gemeindeordnung von 1869.
    Schlagwort: Alsterweiler · Adjunkt · Polizeiadjunkt · Peter Adam Koch
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1869-12-14.
    Stufe: 6
    Sammlung: Funktion · Alsterweiler
    LINK: Adjunkt
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt (1928)/Seite_151/5
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite151/6
    Seite: 151.
    Zitat: Im Jahre 1874 war am 10. November die Wahl für die neue Periode 1875—1880. Als Polizeiadjunkt für Alsterweiler wurde Georg Schlosser gewählt..
    Übertragung: Adjunkten Georg Schlosser
    Anmerkung: Einsetzung von Adjunkten nach neuer Gemeindeordnung von 1869.
    Schlagwort: Alsterweiler · Adjunkt · Polizeiadjunkt · Georg Schlosser
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1874-11-10.
    Stufe: 6
    Sammlung: Funktion · Alsterweiler
    LINK: Adjunkt
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt (1928)/Seite_151/6
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite151/7
    Seite: 151.
    Zitat: In der Wahlperiode 1880—1885 blieben Bürgermeister und Polizeiadjunkt. Seb. Bachtier wurde Adjunkt..
    Übertragung: Adjunkten Georg Schlosser
    Anmerkung: Einsetzung eines Polizeiadjunktes nach der Wahl von 1880.
    Schlagwort: Alsterweiler · Adjunkt · Polizeiadjunkt · Georg Schlosser
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1880.
    Stufe: 6
    Sammlung: Funktion · Alsterweiler
    LINK: Adjunkt
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt (1928)/Seite_151/7
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite151/8
    Seite: 151.
    Zitat: Die Gemeinderatswahl am 3. Dezember 1884 war für die Wähler Alsterweilers verhängnisvoll. Sie brachten ihre eigens aufgestellten Kandidaten nur zu Ersatzmännern. Sebastian Frantz blieb Bürgermeister, Seb. Bachtler Adjunkt... Von Alsterweiler wurden dazu genommen, nachdem zwei Gemeinderäte zurückgetreten waren, Seb. Christmann als Polizeiadjunkt und Andreas Platz, denen 1888 noch Jak. Garth folgte..
    Übertragung: Adjunkten Sebastian Christmann
    Anmerkung: Einsetzung eines Polizeiadjunktes nach der Wahl von 1880.
    Schlagwort: Alsterweiler · Adjunkt · Polizeiadjunkt · Sebastian Christmann
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1884-12-03.
    Stufe: 6
    Sammlung: Funktion · Alsterweiler
    LINK: Adjunkt
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt (1928)/Seite_151/8
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite152/1
    Seite: 152.
    Zitat: Die Gemeinderatswahl am 7. Dezember 1884 war für die Wähler Alsterweilers verhängnisvoll. Sie brachten ihre eigens aufgestellten Kandidaten nur zu Ersatzmännern. Sebastian Frantz blieb Bürgermeister, Seb. Bachtler Adjunkt; Nikolaus Reif, Karl Reinig, Andreas Heilweck.
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Identischer Text wie Seite XXX
    Schlagwort: Ein Schlagwort fehlt.
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler/151bis180
    Datum: 1884-12-07.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite152/2
    Seite: 151.
    Zitat: Michael Groß (seit 1. Juni 1891 2. Adjunkt).
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Gemeinderatswahl, Einwohnerzahl über 3.000, deshalb wieder 2 Adjunkten.
    Schlagwort: Alsterweiler · 2. Adjunkt · Polizeiadjunkt · Michael Groß
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1891-06-01.
    Stufe: 6
    Sammlung: Funktion · Alsterweiler
    LINK: Adjunkt
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt (1928)/Seite_152/2
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite152/3
    Seite: 151.
    Zitat: Die Wahl am 1. Dezember 1904 brachte eine größere Veränderung. Eduard Wolf wurde Bürgermeister, August Heilweck wurde 1. Adjunkt, Franz Garth 2. Adjunkt..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Gemeinderatswahl, 2 neue Adjunkten.
    Schlagwort: Alsterweiler · 2. Adjunkt · Polizeiadjunkt · Franz Garth
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1904-12-01.
    Stufe: 6
    Sammlung: Funktion · Alsterweiler
    LINK: Adjunkt
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt (1928)/Seite_152/3
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite156/1
    Seite: 156.
    Zitat: 1535 schließt er einen Vertrag mit den Gemeinden Alsterweiler und Maikammer wegen des Wasserlaufs von der Spring durch das Alsterweiler Tälchen. (gemeint ist Viax von Oberstein).
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Mit er ist Viax von Oberstein gemeint.
    Schlagwort: Alsterweiler · Viax von Oberstein · Wasserlauf · Spring · Alsterweiler Tälchen
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler/151bis180
    Datum: 1535.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler · Viax von Oberstein · Wasserlauf · Spring · Alsterweiler Tälchen
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler · Viax von Oberstein · Wasserlauf · Spring · Alsterweiler Tälchen

Die Seiten von: 160 bis Ende

  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite162
    Seite: 162.
    Zitat: Benefiziaten, Meßpriester oder Frühmesser sind nur wenige bekannt, so 1519 Jakob Knab, 1530—34 Georg Schwab und 1659 Christian Burscheid..
    Übertragung: Frühmesser: Jakob Knab, Georg Schwab und Christian Burscheid.
    Anmerkung: Frühmesser
    Schlagwort: Frühmesser · Frühmesserei
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Stufe: 1
    Sammlung: Funktion;Frühmesser
    LINK: Frühmesser
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Frühmesser
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite163/1
    Seite: 163.
    Zitat: Das Domkapitel hatte das Langhaus abreißen und neu aufbauen lassen. Die Einwohner mußten durch Fronarbeit beim Bauen helfen..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Fron · Abgabe · Kirche · Langhaus
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1629.
    Stufe: 3
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Fron
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Fron
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite163/2
    Seite: 163.
    Zitat: Doch scheint die Sammlung nicht viel eingetragen zu haben, denn im Jahre 1719 erbaute die Gemeinde, „des schlechten Aussehens der Kirche überdrußig", das Chor so ziemlich aus eigenen Mitteln. Die Bürger leisteten Fronarbeit, aus dem Ueberschuß der Kirche wurden 75 fl. genommen, dazu kamen 200 fl. Opfergeld und die Gemeinde schoß zirka 1000 fl. zu. Dies Chor mit Spitzbogen steht heute noch..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Fron · Abgabe · Kirche · Langhaus
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1719.
    Stufe: 3
    Sammlung: Alsterweiler · Abgabe
    LINK: Fron
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Fron
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite166/1
    Seite: 166.
    Zitat: Man war aber in Alsterweiler immer frommgläubig und hielt streng am Althergebrachten. Darum war es schon lange ihr Streben, eine Schule und ein Gotteshaus zu bekommen. 1829 wurde die Schule eingerichtet..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Alsterweiler Schule · Alsterweiler Schulhaus
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler/151bis180
    Datum: 1829.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler · Alsterweiler Schulhaus
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler · Alsterweiler Schulhaus
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite165/2
    Seite: 165.
    Zitat: Kapitel 6 d) Die Kapelle. Ein zweites Gotteshaus besitzt unsere Gemeinde in der Kapelle zu Alsterweiler. Da die Bewohner von Alsterweiler von ihren Mitbürgern zu Maikammr nicht immer wohlwollend behandelt wurden, waren die Verbindungswege zwischen beiden OrtSteilen meist in schlechtem Zustand und darum der..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Bau der Kapelle in Alsterweiler.
    Schlagwort: Alsterweiler · Johannes Leonhardt · Gotteshaus · Kapelle
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Die Zuordnung zu einer Sammlung fehlt.
    Ein Link fehlt.
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt (1928)/Seite_165
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite167/1
    Seite: 150.
    Zitat: Herr Adjunkt Franz Garth stiftete eine neue, die den Namen „Maria" trägt und mit den Glocken von Maikammer geliefert wurde..
    Übertragung: Adjunkten Franz Garth.
    Anmerkung: Einsetzung von Adjunkten.
    Schlagwort: Alsterweiler · Adjunkt · Franz Garth · Adjunkt
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1917.
    Stufe: 6
    Sammlung: Funktion · Alsterweiler
    LINK: Adjunkt
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt (1928)/Seite_167/1
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite167/2
    Seite: 150.
    Zitat: Die oberamtliche Verordnung um das Jahr 1600 ordnet wegen des vielen Trinkens in den Wirtschaften an, daß zu Sommerszeiten abends um 8 Uhr und zur Winterszeit um 7 Uhr geläutet werde und daß dann alle Wirtshausbesucher heimzugehen hätten. „Es soll auch kein Wirt über gemelde Zeit ihnen Wein geben. Wo aber ein Wirt solches übertritt und nach der Zeit Wein oder anderes geben wird, der soll ein Pfund Pfennig und ein jeder, so in der Zech ist, 10 Schilling Pfennig, so oft es geschieht, zu der Tätung unnachläßlich geben. Doch sollen fremde Gäste, so bei der Nachtzeit sich züchtig und gebührlich halten, hierein nit gemeint sein..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Regelung für Wirtschaften, Wirt, Verordnung im Oberamt Kirrweiler.
    Schlagwort: Alsterweiler · Wirt · Wirtschaft · Läuten · Trinken
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1600.
    Stufe: 2
    Sammlung: Alsterweiler
    LINK: Wirtschaft
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Leonhardt (1928)/Seite_167/2
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite175
    Seite: 175.
    Zitat: Am 1.Mai (am Feste des hl. Philippus und Jakobus) ging es nach dem Amte auf den Wetterkreuzberg, wo von altersher ein Wetterkreuz aufgestellt ist, das letzte ist vom Jahre 1867..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Prozession zum Wetterkreuz-Berg
    Schlagwort: Alsterweiler · Prozession · Wetterkreuz · Wetterkreuz-Berg
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Die Zuordnung zu einer Sammlung fehlt.
    LINK: www.kuladig.de
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Prozessionsweg
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite182/1
    Seite: 182.
    Zitat: Jetzt wollte Alsterweiler einen Präzeptor, weil der Weg nach Maikammer zu weit und zur Regen- und Winterszeit schlecht sei und die Kinder schlechte Kleider hätten. Pfarrer Weber war dagegen..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler;Präzeptor;Pfarrer Weber
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler/181bis203
    Datum: 1749.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler · Präzeptor
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite185
    Seite: Seite 185.
    Zitat: Dann kam Johann Bien, der 1742 mit Sebastian Meining zu Maisch tauschte. Meining war zu Impfingen, Bistum Würzburg, geboren. Er meldete sich 1752 nach Hagenbach. In dieser und in der folgenden Zeit, wohl auch schon früher hatte die Gemeinde das Recht, einen Schulmeister anzunehmen und dem Generalvikariat für die Approbation und Konfirmation zu präsentieren. Auf die erledigte Schulstelle meldete sich 1752 Johann Adam Beschell, Glöckner an der Allerheiligen- und Dreifaltigkeitskirche zu Speyer. Er machte „seine Probe nicht ohne Applaus" und wurde darum als Schulmeister und Kirchendiener angestellt. Er nahm sich, nachdem ein neues Schulhaus erbaut war, Friedrich Rode als Präzeptor. (quelle Nr.63 entspriche Gemeindearchiv Maikammer). Beschell hatte viel Streit mit dem Pfarrer. So 1766 wegen des Kirchhofgrases, das beide beanspruchten. Alle möglichen Zeugenverhöre und Gutachten wurden abgegeben. Ein dicker Bündel Akten liegt im Staatsarchiv Speyer. Das Gemeindegericht war gegen Beschell; der Pfarrer bekam 1768 recht. 1769 starb Beschell, 76 Jahre alt. Sein Nachfolger wurde der seitherige Gehilfe Friedrich Rode..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Lehrer · Beschel · Glöckner
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Die Zuordnung zu einer Sammlung fehlt.
    LINK: Johann Adam Beschel;Glöckner;Lehrer;LA Sp F 14 Nr.2646
    PDF: https://alsterweiler.matthiasdreyer.de/w/images/7/7d/Geschichte_von_Maikammer%3DAlsterweiler_Seite_9_Ortslage.pdf
    WIKI: Glöckner · Lehrer · Johann Adam Beschel · Beschel
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite188/1
    Seite: 188.
    Zitat: Immer neue Anklagepunkte wurden gegen Ziegler gesucht. Besonders hatte er damit großes Mißfallen erregt, als er am Pfingstmontag den Republikaner Robert Blum, ohne Auftrag hierzu zu haben, im Namen der Gemeinde empfangen und dabei die Gemeinde als republikanisch hingestellt hatte. Auch sein Verkehr mit Republikanern und Heckerern mißfiel,.
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Johannes Ziegler · Republikaner · Heckerer · Robert Blum
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1848-04.
    Stufe: 3
    Sammlung: Alsterweiler · Johannes Ziegler · Heckerer
    LINK: Heckerer
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Heckerer
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite188/2
    Seite: 188.
    Zitat: Da errichteten die Katholiken am 1. November 1848 eine Privatschule und holten dazu den geprüften Seminaristen Heinrich Werner von Ruppertsberg. Er erhielt 71 Schüler aus Zieglers Schule, 35 blieben bei Ziegler. Die Katholiken hatten einen Schulsaal verlangt, der vorhanden war und den auch die Mehrheit des Gemeinderats zugestand; da sich aber die Schüler schon jetzt „Heckerer" und „Mucker" schalten, so waren Reibereien zwischen den Schülern zu befürchten, und die Privatschule kam in den Schwanensaal, bis am 14. Januar 1849 der leerstehende Sall bezogwen werden durfte..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Johannes Ziegler · Republikaner · Heckerer · Robert Blum
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Datum: 1848-11-01.
    Stufe: 3
    Sammlung: Alsterweiler · Johannes Ziegler · Heckerer
    LINK: Heckerer
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Heckerer
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite193/1
    Seite: 193.
    Zitat: Müller erhielt 1829 200 fl. und freie Wohnung, die zu 25 fl. veranschlagt war; 1832 erhielt er 3oo fl. mit dem Vorbehalt 1. so fleißig wie seither weiter zu arbeiten, 2. sich nie von Alsterweiler fortzumelden und 3. nie einen Gehilfen zu verlangen..
    Eine Übertragung fehlt.
    Es gibt keine Anmerkung.
    Schlagwort: Alsterweiler · Lehrer Müller · Gehilfe · Bedingungen
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler/181bis203
    Datum: 1829.
    Stufe: 6
    Sammlung: Alsterweiler · Lehrer Müller · Gehilfe
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Alsterweiler
  • Titel: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler.
    Schlüssel: Leonhardt (1928)/Seite196
    Seite: 196.
    Zitat: Als im Jahre 1786 die Schulstelle erledigt war, bat der Schullehrer Lorenz Zöller zu Kirrweiler für seinen Tochtermann Friedrich Matt um den Glöcknerdienst in Maikammer, der bei Neubesetzung der Schule leicht vom Schuldienst zu trennen sei. Er gab sich viele Mühe, erreichte aber nur, daß das Domkapitel den Glöcknerdienst vom Schuldienst trennte und dafür Kaspar Henkel von Speyer empfahl, der den Dienst erhielt mit dem Glockenzehnt als Bezahlung..
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Schulstelle im Jahre 1786 und Glöcknerdienst
    Schlagwort: Glöckner;Zöller;Kirrweiler;Friedrich Matt
    Quelle: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Seiten
    Es fehlt eine Angabe zum Datum.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Die Zuordnung zu einer Sammlung fehlt.
    LINK: Johann Adam Beschel;Glöckner;Lehrer;LA Sp F 14 Nr.2646
    PDF: https://alsterweiler.matthiasdreyer.de/w/images/7/7d/Geschichte_von_Maikammer%3DAlsterweiler_Seite_9_Ortslage.pdf
    WIKI: Glöckner · Lehrer · Lorenz Zöller · Kaspar Henkel · Glockenzehnt























































































Mit der Parserfunktion #scite wurde keine Referenz festgelegt.