Beständer

Aus Pfalz
(Weitergeleitet von Erbbeständer)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andere Funktionszeichnungen: Adjunkt, Amtmann, Aufsichtträger, Ausfaut, Beständer, Bürgermeister, Dorfmeister, Eichmeister, Eigentümer, Frühmesser… weitere Ergebnisse

Beständer (auch Erbbeständer1) ist eine Funktion. Beständer waren Pächter oder Mieter eines Eigentums, das sie auch in Besitz (nicht Eigentum) haben konnten.
Ein Beispiel für die Verbindung zwischen Beständer und Besitzer ist das Alsterweiler Hofgut (Allerheiligenstift Speyer). Über viele Jahrhunderte hinweg war das Anwesen, einschließlich der Grundstücke an Beständer vermietet. Im Falle des Beständers Martin Berle sogar gegen Zins "verkauft". Den Beständern oblag es, den Hof (das Eigentum) in ordnungsgemäßem Zustand zu halten. Dazu gehörten auch Unterhaltsarbeiten, sogar vollständige Aufbaumaßnahmen (nach Kriegsschäden), die dann vom Eigentümer vergütet wurden.

Ein weiteres Beispiel gibt die Ölmühle. Ihr Erbbeständer im Jahre 1699 war Johannes Tretter[1].

Das Zusammenspiel zwischen Beständer und Eigentümer führte immer wieder zu Streitigkeiten. So auch im Falle von Martin Berle und dem Allerheiligenstift (Speyer) in den Jahren um 1700. Unter anderem in der Urkunde LA Sp D 2 Nr.734 belegt[2]. In einem weiteren Beispiel geht es um das Eigentum von Viax von Oberstein, der ein Hofgut in Duttweiler besaß LA Sp F 9 Nr.87.

Beständer in Maikammer-Alsterweiler


NameBeständer auf
Martin BerleAlsterweiler Hofgut (Allerheiligenstift Speyer)
Adolf Adam CörverZiegelhütte
Dietrich Friedrich DinckerZiegelhütte
Johannes TretterÖlmühle

Fundstellen zu Beständer

Die Anzahl der Einträge in der folgenden Tabelle beträgt: 2

FundstelleHat Zitat SammlungHat AnmerkungHat UebertragungIst ZitatHat SchlagwortIst PDFIst zitiert inHat SchluesselSeiteDieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.Nutzen für AlsterweilerAusstellung
Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler/101bis125Ölmühle
Erbbestand
Alsterweiler
Die O e l m ü h l e , auch obere Oelmühle, war 1688 Johann Tretter in sicherem Bestände überlassen worden. Durch den Krieg 1689-1700 wurde sie ruiniert und geriet in Abgang. Am 3. Dezember 1699 wurde sie wiederum im Namen des Fürstbischofs Joh. Hugo dem Joh. Tretter erbbestandsweise überlassen. Der Erbbeständer mußte sie selbst aufbauen und dann Dach und Fach unter halten. Die ersten 6 Jahre war er darum vom Zinse frei, dann mußte er 4 Jahre lang jährlich 4 fl., darnach jährlich 5 fl. an Martini an die Schaffnerei Kirrweiler abliefern.Beständer
Hofgut
Ölmühle
Erbbeständer
Erbbestand
Johann Tretter
Alsterweiler
Seite 112/161580 JL
Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/Alsterweiler/101bis125Eußerthal
Kloster Eußerthal
Erbbestand
Propstei
Alsterweiler
b) ein Eußerthaler Propstei-Erbbestands-Weingut Quelle 7); es wurde im Jahre 1580 an Thomas Boscher gegen 4 Ohm schönen Wein im Erbbestand verliehen. 1759 weigerten sich die Erbbeständer weiter Erbgült zu entrichten, es sollten wegen schlechten Ertrages 2 Ohm eingezogen werden; es wurden aber bei der Renovation 1759 die 4 Ohm belassen.Eußerthal
Beständer
Hofgut
Erbbeständer
Renovation
Kloster Eußerthal
Erbbestand
Propstei-Erbbestands-Weingut
Erbgült
Thomas Boscher
Alsterweiler
Seite 111/361580 JL



Weitere Amtsfunktionen (nur Personen in Alsterweiler)

NameFunktionArbeitsort
Martin BerleBeständerAlsterweiler Hofgut (Allerheiligenstift Speyer)
Johann Adam BeschelLehrer
Adolf Adam CörverBeständer
Keller
Schaffner
Oberamt Kirrweiler
Landschreibereiamt Kirrweiler
Amt Madenburg
Dietrich Friedrich DinckerBeständer
Ausfaut
Renovator
Amtsverwalter
Schatzungskommissar
Oberamt Kirrweiler
Amt Kirrweiler
Amt Marientraut
Johann Friedrich EisenbieglerAdjunkt
Weinsticher
Hartmannstraße Nr.61
Alsterweiler
Wolff FischerDorfmeister
Schöffe
Egelman FischlingerSchultheißMaikammer
Philipp FlickKellerKredenburg
Friedrich FrankmannSchöffe
Verwalter
Gemeindeverwalter
Hans FronhoferGerichtsschöffe
Heilo FronhoferGerichtsschöffe
Nikolaus GroßWinzer
Gutsbesitzer
Stifter
Hauptstraße Nr.57
Alsterweiler
Johann HackerKeller
Landschreiber
Visitator
Kellereiverwalter
Schreiber
Landschreibereiverwalter
Zollschreiber
Schreiber der Edelfrau zu Alsterweiler
Keller der Frau von Oberstein
Udenheim
Kredenburg
Alsterweiler
Oskar HafnerGutsbesitzer
Weingutsbesitzer
Michael Hauck (1799)Gutsbesitzer
Löwenwirt
Weinhändler
Wirt
Hauptstraße Nr.8
Alsterweiler
Michael Hauck (1842)Gutsbesitzer
Löwenwirt
Weinhändler
Wirt
Hauptstraße Nr.8
Alsterweiler
Sebastian HauckAdjunkt
Weinsticher
Friedrich (Fritz) HummWächter
Feldschütz
Schuhhändler
Georg Sebastian HummEichmeister
Michael KerffKellerKredenburg
Emanuel KochBürgermeister
Schöffe
Aufsichtsträger zu Alsterweiler
Peter Adam KochAdjunkt
Polizeiadjunkt
Jakob KögelHofmannAlsterweiler Hofgut (Kloster Sankt Klara (Speyer))
Peter KühnKaplan
Pfarrer
Wanderprediger
Johannes LeonhardtSchulleiterUntere Schule Alsterweiler
Gisbert de MaerePfennigmeisterSpeyer
Cosman MuspachSchultheißMaikammer
Andreas III. von ObersteinDechant des Domkapitels Speyer
Domscholaster Speyer
Propbst zu Odenheim
Vormund
Georg Anton PlatzGutsbesitzer
Gemeinderat
Adjunkt
Wirt
Johannes PlatzWirt
Daniel RheinTaglöhnerAlsterweiler Hofgut (Allerheiligenstift Speyer)
Johann Adam RösslerBrunnenschützAlsterweiler
Dieter SchererStellvertretender SchultheißMaikammer
Hans ScheubelBürgermeister SpeyerSpeyer
Franz Friedrich SchwarzwälderBürgermeister
Johannes TretterBeständer
Schultheiß
Bürgermeister
Erbbeständer
Ölmühle
Maikammer
Der in der ZiegelscheuerHofmannZiegelscheuer
Johannes ZieglerLehrerObere Schule

Weblinks

Literatur

Einzelnachweise

  1. "Am 3. Dezember 1699 wurde sie (Ölmühle) wiederum im Namen des Fürstbischofs Joh. Hugo dem Joh. Tretter erbbestandsweise überlassen. Der Erbbeständer mußte sie selbst aufbauen und dann Dach und Fach unter halten. Die ersten 6 Jahre war er darum vom Zinse frei, dann mußte er 4 Jahre lang jährlich 4 fl., darnach jährlich 5 fl. an Martini an die Schaffnerei Kirrweiler abliefern. Joh. Tretter starb 1743 — 85 Jahre alt. Die Oelmühle war zu der Zeit die einzige in der Schaffnernerei Kirrweiler." [[Geschichte von Maikammer=Alsterweiler, Seite 112.
  2. Berle, Martin (1707 September 01) ‹Schreiben an das Allerheiligenstift - wg. Zahlungen›, In: Landesarchiv Speyer, LA Sp D 2 (Landesarchiv Speyer), Nr. 734, Seite(n) 252 (CMS 459).

Anmerkungen

Zitate

Urkunden

Begriffe

Kategorien

Beständer gehört den Kategorien an: Funktion

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 17.07.2019. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias C.S. Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: Beständer. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/Beständer ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 18.08.2019 ↑...Seitenanfang

Referenzierungen

  1. ^ Geschichte_von_Maikammer%3DAlsterweiler/Alsterweiler/101bis125#Seite_112.2F1 

… weitere Daten zur Seite „Beständer
ReferenzierungDieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
Geschichte_von_Maikammer%3DAlsterweiler/Alsterweiler/101bis125#Seite_112.2F1 +