Dorfmeister

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andere Funktionszeichnungen: Adjunkt, Amtmann, Aufsichtträger, Ausfaut, Beständer, Bürgermeister, Dorfmeister… weitere Ergebnisse

Dorfmeister (später Bürgermeister[zit 1]) war eine Funktion innerhalb einer Dorfgemeinschaft (Gemeinde). Der Dorfmeister wurde vom Landesherren, hier dem Fürstbischof von Speyer, bestellt[1].

Dorfmeister waren mit Schultheiß, Beetleger und Sechser des Gerichts die Hauptpersonen der Gemeinde und deren Verwaltung (alle außer dem Dorfmeister wurden wohl gewählt[2]). Dies zeigt sich bei dem Erlass der Dorfordnung 1549. Dort heißt es im Vorspann: "Nachfolgende Ordnunge sind zu Nutz und Gut der Gemeinde zu Maycammer durch Schultheiß, Dorfmeister, Sechster und Beetleger daselbst beraten und mit Bewilligung derer von der Gemeinde, wie Nächstes zu halten, bewilligt und angenommen worden. Auch sich demnach ein jeder wisse vor Schaden zu hüten, soll solches jeden Jahres der Gemeind als Herkommen öffentlich verkündet und vorgelesen werden." Leonhardt (1928)/Seite_144 .

Bis 1650 führte der Verwaltungsleiter der Gemeinde den Titel Dorfmeister, danach Bürgermeister. Sie hatten die Gemeinderechnung (Dorfrechnung) zu führen, alle Einnahmen und Ausgaben zu überwachen, die Gelder einzusammeln und dem Landesfürsten abzuliefern1/Seite_140.[zit 2] Die Aufgabe wurde von zwei Dorfmeistern übernommen[3].


Lade …


Weitere Funktionen in Alsterweiler siehe: Martin Berle (Funktion in Alsterweiler Beständer)… weitere Ergebnisse

Weblinks

Literatur

Einzelnachweise

  1. Doll (1986), Seite 274.
  2. So zumindest die Annahme von Doll (1986), Seite 274.
  3. siehe dazu: LA Sp U 103 Nr.XXX.

Anmerkungen

Zitate

  1. Doll (1986), Seite 274.
  2. nach Leonhardt (1928)/Seite_140

Urkunden

Begriffe

Kategorien

Dorfmeister gehört den Kategorien an: Funktion

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 18.02.2018. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias C.S. Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: Dorfmeister. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/Dorfmeister ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 21.05.2018 ↑...Seitenanfang

Referenzierungen

  1. ^  Leonhardt, Johannes (1928), ´Geschichte von Maikammer=Alsterweiler´. Selbstverlag Johannes Leonhardt (Hg.), Maikammer Heft: 1
    Kein Schlüssel angegeben.
    Zusammenfassung: Die verbindliche Referenz zur Geschichte von Maikammer und Alsterweiler..
    Link zum Werk: Geschichte von Maikammer=Alsterweiler
    Anmerkung: Informationen zu den üblichen Themen eines Dorflebens..
    Schlagwort: Alsterweiler · Geschichte

Fakten zu „Dorfmeister
Ist ZitatNachfolgende Ordnunge sind zu Nutz und Gut
Nachfolgende Ordnunge sind zu Nutz und Gut der Gemeinde zu Maycammer durch Schultheiß, Dorfmeister, Sechster und Beetleger daselbst beraten und mit Bewilligung derer von der Gemeinde, wie Nächstes zu halten, bewilligt und angenommen worden. Auch sich demnach ein jeder wisse vor Schaden zu hüten, soll solches jeden Jahres der Gemeind als Herkommen öffentlich verkündet und vorgelesen werden.
ffentlich verkündet und vorgelesen werden. +
Ist zitiert inLeonhardt (1928)/Seite 144 +
Referenzierung
„Referenzierung (Citation reference)“ ist ein Spezialattribut das Referenzierungen speichert. Es wird von der Erweiterung Semantic Cite bereitgestellt.
Leonhardt (1928) +