DHM Do 90 1086

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche
Urkunde DHM Do 90 1086

Gebiet: Steinweiler
Zeitraum: 1455 Januar 04
Grad: vollständig
Kategorie:

Person.jpg

PDF Lizenz /nicht verfügbar
Merkmal Eintrag
Nummer DHM Do 90 1086
Archiv Deutsches Historisches Museum
Bestand Inventarnummer Do 90/1086
Best.Verz. Internetdatenbank
Titel Verkauf einer Mühle in Steinweiler im Dorf gelegen
Inhalt Kaufvertrag
Umfang 1 Seite
Aussteller Eberhart von Hohenfels
Ausstellungsort Steinweiler
Empfänger Hans von Talheim
Datum 1455 Januar 04
Regest ja
Text-Original ja
Text-Übertragung ja
Weitere Personen Eberhard II. von Hohenfels zu Reipoltskirchen · Irmgard von Greiffenclau · Hans von Talheim · Katharina von Mühlhofen
Erwähnung in N/A
CMS 780
Zitat Hansen von Talheim unserm lieben besundern und Kathrin von Mulhouen siner elichen huisfrauwen
Schlagwort

Steinweiler · Mühle · Reipoltskirchen · Talheim · Mühlhofen

Sammlung

Urkunde

Die Vorlage hat ausgefüllt: /2017-03-27

Die Urkunde trägt den Titel: Eberhart von Hohenfels zu Reipoltskirchen verkauft eine Mühle in Steinweiler im Dorf gelegen an Hans von Talheim und dessen Ehefrau Katharina von Mühlhofen.

Übertragung

Übertragung: Matthias C.S. Dreyer 12. März 2017 /Korrektur: Johannes Weingart 17. März 2017[1]

———
Wir Eberhart von Hohenfels herre zu Rippelßkirchen und wir Irmgartd von Volraitz sin eliche huißfrauwe[2] bekennen fur uns und alle unser erben

und nachkommen und thun kunt menglich[3] mit dissem offenbrieffe daz wir mit wolbedachten mute gutem raitde und rechter gewissen samentlich

recht und redelich und unwidderrufflich fur uns alle unsir erben und nachkommen verkauffet und zu eynem ewigen vesten und stettem kauffe zu

kauffe geben haben und verkauffen auch gegenwurtiglich inn und mit crafft disß brieffs wie dann das inn dem rechten oder sust von gewonheit

allerbast crafft und macht hat haben solle oder mag dem vesten Hansen von Talheim unserm lieben besundern und Kathrin von Mulhouen

siner elichen huisfrauwen und iren erben unser mule zu Steynwiler im dorffe gelegen mit allen iren rechten nutzen und zugehorungen

eß sy an mulstetten wasserleuffen und allen andern iren zugehorungen und alle unsere rechte die wir bitzher daran gehabt haben nutzunß

genomen vor frij unversetzet unnerpfantd unbekommert ledig und eygen versprechen ine auch des also zu weren nach gerichts recht und gewon-

heit ungeverlich. Und ist solcher kauffe inn masse und wie vorsteet zugangen und geschehen umbe hundert und funffe guter rinischer gulden

der wir gentzlich wol bezalt und vor datum disß brieffs von ine gewert sin. Und satzen daruff fur uns und unsere erben und nachkommen

den obgenanten Hansen von Talheim Kathrin sin eliche huisfrauwe und ire erben der obgeschrieben summe gulden quit ledig und loiß inn

crafft disß brieffs. Wir Eberhart und Irmgartd obgenannt entusßern und setzen uns uß und von aller gerechtickeit die wir bitzher zu

der egeschrieben mulen gehabt haben. Setzen uns und unser lieben daruß den egenanten Hansen und Kathrin und ire erben darinn mit und inn

crafft disß brieffs wie das inn allen rechten oder sust von gewonheit allerbast crafft moge und macht hat haben solle und mag. Gereden

und verpflichten uns auch fur uns und unser erben und nachkomen nach der egedachten mulen mit aller irer zugehorungen und gerechti-

ckeit samentlich oder sunderlich nummer zustene mit wortten wercken raitde daite noch mit dheynen andern sachen noch funden die jemant

herdencken mag oder herdracht sint durch uns unser erben noch jemant von unsern wegen inn keynen wegk. Alle argeliste und geverde

gentzlich herinn ußgescheiden. Des zu warer urkunde so haben wir unsere eygene ingesiegele offentlich gehencket an dissen brieff uns und

unsere erben domit zu besagen aller und iglicher obgeschriebenner dinge. Geben und geschehen uff samstag nehst nach dem heiligen

nuwen jares tage als man schreibe nach Cristi unsers herren geburt tusent vierhundert funffzig und funffe jare.
___

Regest

"Kaufbrief zwischen Eberhard von Hohenfels, seiner Ehefrau Irmgard von Vollrath und Hans von Dalheim und dessen Ehefrau Katharina von Mühlhofen über eine in Steinweiler gelegene Mühle"[4].

Eberhart von Hohenfels Herr zu Rippelßkirchen (Eberhard II von Hohenfels, Herr zu Reipoltskirchen[5]) und Irmgartd von Volraitz (Irmgard von Greiffenclau[6]) seine eheliche Hausfrau bekennen mit diesem Brief, daß Sie dem festen Hans von Talheim und seiner Ehefrau Kathrin von Muhlhouen und ihren Erben, die Mühle in Steynwiler im Dorf gelegen, mit allen Rechten verkaufen. Zu diesen Rechten gehören die Mühlstätte, die Wasserläufe und alle andere Rechte und Zugehör, das von ihnen bisher genutzt worden war. Der Kaufpreis beträgt 150 Rheinische Gulden. Gegeben und geschehen "uff samstag nehst nach dem heiligen nuwen jares tage als man schreibe nach Cristi unsers herren geburt tusent vierhundert funffzig und funffe jare" DHM Do 90 1086 .

Erkenntnisse aus dieser Urkunde

Neben der Mühle in Archenweiler (DHM Do 79 113) gab es wohl eine zweite Mühle im Dorf Steinweiler selbst gelegen.
Eberhard II. von Hohenfels, Herr zu Reipoltskirchen und Ehefrau Irmgard von Vollrads
Hans von Talheim und Ehefrau Katharina von Mühlhofen.

Weitere Urkunden

Alle Urkunden in der gleichen Epoche
Unbekannt

}}

Zufällig ausgewählte Urkunde
Die Gesamtzahl der Urkunden, die mit Alsterweiler zu tun haben, beträgt 0 Urkunden. Die Gesamtzahl der Urkunden auf Alsterweiler beträgt: 0 Urkunden.
im Alphabet vor DHM Do 90 1086 im Alphabet nach DHM Do 90 1086
Alle Urkunden
BA Sp A Rechnungen Nr.32, BA Sp Domstift Nr.85, Bezirksgericht Landau 1844 April 23, Codex minor, DHM Do 78 430, DHM Do 79 113, DHM Do 90 1086, Franz Gabriel Allmaras/Veröffentlichungen/2, Friedensgericht 590, GHA OAN 200, GHA OAN 202, GLA Ka 37 Nr.3807a, GLA Ka 42 Nr.1631, GLA Ka 45 c.1553 Februar 5, GLA Ka 78 Nr.1072, LA NRW RKG 02025 Bd 2 0378, LA Sp A 1 Nr.1267, LA Sp D 1 Nr.63, LA Sp D 1 Nr.65, LA Sp D 1 Nr.653, LA Sp D 1 Nr.72, LA Sp D 1 Nr.793, LA Sp D 1 Nr.794, LA Sp D 1 Nr.795, LA Sp D 1 Nr.796, LA Sp D 1 Nr.916, LA Sp D 1 Nr.939, LA Sp D 2 Nr.192neu, LA Sp D 2 Nr.306/265, LA Sp D 2 Nr.635-1, LA Sp D 2 Nr.635-2, LA Sp D 2 Nr.734, LA Sp D 21 Nr.695, LA Sp D 21 Nr.96, LA Sp D 22 Nr.117, LA Sp F 14 Nr.2646, LA Sp F 14 Nr.2798a, LA Sp F 2 Nr.221, LA Sp F 2 Nr.35b, LA Sp F 2 Nr.51, LA Sp F 7 Nr.1826, LA Sp F 7 Nr.2570, LA Sp F 7 Nr.347, LA Sp F 9 Nr.87, LA Sp F 9 Nr.97, LA Sp U 103 Nr.193, LA Sp U 103 Nr.2, LA Sp U 103 Nr.26, LA Sp U 103 Nr.302, LA Sp U 103 Nr.36a, LA Sp U 103 Nr.589, LA Sp W 1 Nr.2005, LA Sp X 55 Nr.1022 fol.849, LHA Ko 1 B Nr.1724, NN Archiv 1582 Januar 08 Nr.447, StA Da B 15 Nr.40, StA Da C 1A Nr.63, StA LB 139a I U 394, StA Wt R-US 1530 Januar 13, StA Wt R-US 1530 Januar 14b, StA Wt R-US 1537 November 20, StA Wt R-US 1542 Februar 27


Weblinks

Literatur

Einzelnachweise

  1. Eberhart von Hohenfels (1455) (einerseits), Hans von Talheim (andererseits), ’Kaufbrief über eine in Steinweiler gelegene Mühle.’. Archiv: Deutsches Historisches Museum (DHM), Ort: Berlin, Zeichen: DHM Do 90 Nr.1086; Original: Übertragung: (CMS 780).
  2. huißfrauwe=Hausfrau /I Ehefrau, II Kirchenheilige, III Mieterin. siehe dazu: Deutsches Rechtswörterbuch (DRW), V, Spalte 397-398.
  3. Deutsches Wörterbuch von Jacob und Johann Grimm (DWB) Bd. 12, Sp. 1591 bis 1595 , dort männiglich = wie ein Mann.
  4. DHM auf der Internetseite: dhm.de/datenbank/dhm.php?seite=5&fld_0=BS000149
  5. siehe dazu: Europäische Stammtafeln unter: our-royal-titled-noble-and-commoner-ancestors.com/p2758.htm#i82852
  6. our-royal-titled-noble-and-commoner-ancestors.com/p2758.htm#i82852

Anmerkungen

Zitate

Urkunden

Begriffe

Kategorien

DHM Do 90 1086 gehört den Kategorien an: Urkunde

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 27.03.2017. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias C.S. Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: DHM Do 90 1086. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/DHM Do 90 1086 ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 18.08.2018 ↑...Seitenanfang