Bildstock Schädler

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bildstock Schädler

Bildstock / hier zum Katasterplan: 1839 1821
Gebiet: Zwischen den Wegen
Erbauung: 1952
Baustil:
Geo: 49° 18' 28", 8° 6' 50"
Impressionen zu Bildstock Schädler / Bildergalerie nicht möglich

Die Karte wird geladen …

Kein Vollbild vorhanden
Merkmal Eintrag
Erbauer Martin Schädler
Besitzer Schädler
Anderer Name
Inschriften MUTTER DER GÖTTLICHEN GNADE bitt für uns
Widmung Erinnerungsstein
Siglen IHS
Bauwerksart Säule mit Aufbau
Eigentümer Gemeinde Maikammer
Eigentümer (ehemalig) Schädler
Ersterwähnung
Erwähnungen (Datum)
Erwähnungen (Belege) Wittmer (2000)
Höhe
Breite
Liegt in Alsterweiler
Material Terrazzo
Aufbau tabernakelartiger Aufbau
Material Aufbau Terrazzo
Ausrichtung Nach Norden
Denkmalliste Nr.
Nutzungen Gedenkstein
Nutzungen (ehemalig)
Kataster Nr.
Kataster Nr. (ehemalig)
Anschrift
Anschrift (ehemalig)

Die Vorlage hat ausgefüllt: Matthias C.S. Dreyer /2017-05-03


Bildstock Schädler ist ein Unglücksdenkmal (Gedenkstein). Der Stein steht in der Flur mit der Bezeichnung "Zwischen den Wegen".

Inschrift

"MUTTER DER GÖTTLICHEN GNADE bitt für uns" Bildstock Schädler [zit 1][1]

Anlaß der Aufstellung

Nördlich des Alsterbachs vor dem Alsterweilerer Tälchen steht der aus Betonwerkstein [anm 1][beg 1] gefertigte Bildstock.

Seine Vorderseite ist nach Norden zu den Weinbergen ausgerichtet und nicht zum Kapellenweg. Vor der Flurbereinigung des Jahres 1971 stand der Bildstock an der Kalmitstraße[2]. Das Oberteil endet in einem Dach und hat ein kleines, eingehauenes Kreuz. Aus dem Kreuz ziehen sich rechts und links je zwei Strahlen nach unten. "In einer ebenfalls dachförmigen Nische ist eine getriebene, kupferne Platte aufgesetzt. Diese stellt eine sitzende Maria dar, auf deren linkem Bein ein Jesuskind mit langem Gewände und der Erdkugel in der Hand steht." Wittmer (2000)/Seite 167

Unter dem Giebel steht die Inschrift: MUTTER DER GÖTTLICHEN GNADE

Der Bildstock wurde im Jahre 1952 von dem Winzer Martin Schädler errichtet. Er erinnert an einen schweren Arbeitsunfall, den der Winzer schadlos überstanden hat. Geschildert wird der Vorfall wie folgt: "Beim Keltern hatte man den mit Brettern abgedeckten Kellerschacht etwas geöffnet für die Weinschläuche zu den Fässern. Schädler wollte sein Pferd in den Stall führen, aber es trat weitere Bretter des Kellerschachtes los und stürzte mitsamt dem Winzer in den Keller. Versuche das Pferd über die Treppe wieder nach oben zu bekommen scheiterten an der zu schmalen Kellertüre. Mit einem Flaschenzug wurde dann das Pferd nach oben gezogen. Es lebte noch weitere zehn Jahre. Martin Schädler kam wie durch ein Wunder mit kleineren Blessuren davon." Wittmer (2000)/Seite 167 .

Weblinks

Literatur

Einzelnachweise

  1. Wittmer (2000) zeigt auf Seite 166 eine ältere Aufnahme des Bildstocks.
  2. Wittmer (2000), Seite 167

Anmerkungen

  1. Wittmer (2000) bezeichnet ihn als Terrazzo.

Zitate

  1. Wittmer (2000)/Seite 167

Urkunden

Begriffe

  1. Der Begriff Terrazzo wird bei Wittmer (2000) nicht ganz korrekt angewandt. Streng genommen handelt es sich um einen geschliffenen Betonwerkstein, der immer wieder mit dem Begriff Terrazzo belegt wird. Terrazzo bezeichnert aber allein den vor Ort gegossenen und bearbeiteten Bodenbelag, der nicht aus vorgefertigten Teilen besteht. siehe dazu auch wikipedia.de unter Terrazzo.

Kategorien

Bildstock Schädler gehört den Kategorien an: Bildstock

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 03.05.2017. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias C.S. Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: Bildstock Schädler. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/Bildstock Schädler ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 20.10.2018 ↑...Seitenanfang

Fakten zu „Bildstock Schädler
Art:BauwerkBildstock +
Ist AufbauTabernakelartiger Aufbau +
Ist BesitzerSchädler +
Ist EigentümerGemeinde Maikammer +
Ist Eigentümer ehemaligSchädler +
Ist ErbauerMartin Schädler +
Ist ErstellerMatthias C.S. Dreyer +
Ist GebietZwischen den Wegen +
Ist InschriftMUTTER DER GÖTTLICHEN GNADE bitt für uns +
Ist MaterialTerrazzo +
Ist Material AufbauTerrazzo +
Ist NameBildstock Schädler +
Ist OriginaltextMUTTER DER GÖTTLICHEN GNADE bitt für uns +
Ist SigleIHS +
Ist TypSäule mit Aufbau +
Ist WidmungErinnerungsstein +
Ist ZitatIn einer ebenfalls dachförmigen Nische ist eine getriebene, kupferne Platte aufgesetzt. Diese stellt eine sitzende Maria dar, auf deren linkem Bein ein Jesuskind mit langem Gewände und der Erdkugel in der Hand steht. + und Beim Keltern hatte man den mit Brettern ab
Beim Keltern hatte man den mit Brettern abgedeckten Kellerschacht etwas geöffnet für die Weinschläuche zu den Fässern. Schädler wollte sein Pferd in den Stall führen, aber es trat weitere Bretter des Kellerschachtes los und stürzte mitsamt dem Winzer in den Keller. Versuche das Pferd über die Treppe wieder nach oben zu bekommen scheiterten an der zu schmalen Kellertüre. Mit einem Flaschenzug wurde dann das Pferd nach oben gezogen. Es lebte noch weitere zehn Jahre. Martin Schädler kam wie durch ein Wunder mit kleineren Blessuren davon.
ein Wunder mit kleineren Blessuren davon. +
Ist ausgerichtetNach Norden +
Ist erbaut in1952 +
Ist erwähnt inWittmer (2000) +
Ist genutztGedenkstein +
Ist zitiert inWittmer (2000)/Seite 167 +
Koordinaten49° 18' 28", 8° 6' 50"Breitengrad: 49.307788888889
Längengrad: 8.11385
+
Liegt inAlsterweiler +