Bedbuch

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andere Begriffserklärungen: Bau, Bedbuch, Bede, Bürger, Egerte, Einspänniger, Einung, Fron, Gült… weitere Ergebnisse

Bedbuch1[anm 1] (auch:Bethbuch[1], Beedbuch[2]) war ein Verzeichnis. Die Gemeinde führte diese Bücher als Nachweis des Grundstückseigentums und zur Erhebung der Bede. Für Alsterweiler (Maikammer-Alsterweiler) liegen die Verzeichnisse für die Jahre 1580, 1619, 1669 und 1730 vor.[anm 2][3] Im Landesarchiv Speyer werden die Bedbücher unter der Bezeichnung Sal- und Lagerbuch geführt[4][web 1].

Fundstellen zu Bedbuch

FundstelleHat Zitat SammlungHat AnmerkungHat UebertragungIst ZitatHat SchlagwortIst PDFIst zitiert inHat SchluesselSeite
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
Nutzen für AlsterweilerAusstellung
Deutsches RechtswörterbuchAlsterweiler
DRW
Im Bedbuch waren die Grundstücke eingetragen."Steuerbuch"Bedbuch
DRW
DRW/Bedbuch
Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/SeitenAlsterweilerBedbuchNach den Bedbüchern aus der Zeit vor dem Dreißigjährigen Kriege waren in der Leu-, Zwerch- und Bösgewann, im Bernsel und zum Teil auf dem Mahlberg Ackerland. Wiesen waren im Kirschgarten und im Schild, es gab Hartwiesen, Bach-, Stoß-, Held- und Weinspergewannwiesen. Alles übrige war Weinland.Mahlberg
Bösgewann
Bedbuch
Im Bernsel
Alsterweiler
Kirschgarten
Zwerchgewann
Leugewann
Stoßwiesen
Bachwiesen
Hartwiesen
Weinsperggewannwiesen
Heldwiesen
Leonhardt (1928)/Seite1041046
Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/SeitenAlsterweilerDie Bede. Man bezeichnet damit eine Abgabe, welche von den Landesherren ursprünglich dafür erhoben wurde, daß sie die Landesverteidigung mit ihren Mannschhaften übernahmen und das Aufgebot zum Reichsheer stellten.Alsterweiler
Bede
Bedbuch
Leonhardt (1928)/Seite137137
Geschichte von Maikammer=Alsterweiler/SeitenAlsterweiler
Abgabe
Bedfreiheit, Bedpflicht,Allerheiligenstift, Landschreibereigeld.1759 war ein Streit mit dem Allerheiligenstift zu Speyer, ob dessen hiesige Stiftsgüter bedpflichtig seien. Die Gemeinde hatte von 1709-1731 für die Güter des Stifts, für die in den Bedbüchern eine Bede berechnet ist, die Bede und das Landschreibereigeld ausgelegt. Das Stift weigerte die Zahlung.Bede
Alsterweiler
Allerheiligenstift (Speyer)
Landschreibereigeld
Stiftsgut
Hofgut
Bedbuch
Leonhardt (1928)/Seite137/8137

Weblinks

  1. Betbuch im Pfälzischen Wörterbuch

Literatur

Einzelnachweise

  1. siehe dazu: LA Sp F 2 Nr.232
  2. siehe dazu: LA Sp F 2 Nr.223
  3. Leonhardt (1928)/Seite 137.
  4. Siehe dazu die Verzeichnisse LA Sp F 2 Nr.218 bis Nr.234 sowie unter der Bezeichnung "Schatzungsbuch" LA Sp F 2 Nr.135 bis Nr.139.

Anmerkungen

  1. Matzinger: Ich habe diese Schreibweise gewählt. Im pfälzischen ist ein Betbuch ein Gesangbuch.
  2. Die laufenden Nummern im Landesarchiv Speyer lauten: LA Sp F 2 Nr.218 bis LA Sp F 2 Nr.234

Zitate

Urkunden

Begriffe

Kategorien

Bedbuch gehört den Kategorien an: Verzeichnis, Begriff

Matzinger sagt: Letzte Überarbeitung der Seite 20.08.2018. Alle Rechte der Seite bei ©Matthias C.S. Dreyer. Der Name dieser Seite lautet: Bedbuch. Nutzen Sie zur Zitierung für ihr Werk folgende vollständige Angabe: http://www.alsterweiler.net/wiki/Bedbuch ©Matthias C.S. Dreyer /abgerufen am 19.10.2018 ↑...Seitenanfang

Referenzierungen

  1. ^  Titel: Deutsches Rechtswörterbuch (DRW).
    Schlüssel: DRW/Bedbuch
    Keine Seite angegeben.
    Zitat: "Steuerbuch".
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Im Bedbuch waren die Grundstücke eingetragen.
    Schlagwort: Bedbuch · DRW
    Quelle: Deutsches Rechtswörterbuch
    Datumsangabe fehlt.
    Die Einstufung fehlt noch.
    Sammlung: Alsterweiler · DRW
    LINK: Alsterweiler
    Eine PDF-Angabe fehlt.
    WIKI: Bedbuch

Fakten zu „Bedbuch
Referenzierung
„Referenzierung (Citation reference)“ ist ein Spezialattribut das Referenzierungen speichert. Es wird von der Erweiterung Semantic Cite bereitgestellt.
DRW/Bedbuch +