Aus der Rheinpfalz

Aus Pfalz
Wechseln zu: Navigation, Suche


Andere Textquellen sind: 100 Jahre Kirchenchor Maikammer, 100 Jahre Kirchenchor Maikammer/Aus der Geschichte unserer Pfarrei, 100 Jahre Kirchenchor Maikammer/Das Maikammerer Altarbild, 100 Jahre Kirchenchor Maikammer/Kleine Wappenkunde, 100 Jahre Kirchenchor Maikammer/Singt dem Herrn ein neues Lied… weitere Ergebnisse

Diese Seite befasst sich mit einem Artikel aus einem Buch, einer Zeitschrift usw.

Artikel Aus der Rheinpfalz
Gebiet: Wien
Zeitraum: 1869 - Grad: vollständig -
Bild: Bild nicht zulässig/vorhanden
PDF:

Currently your browser does not use a PDF plugin. You may however download the PDF file instead.


© Beim jeweiligen Verfasser des abgebildeten Beitrags oder Bildes. Veröffentlichungserlaubnis liegt vor.

Die Gesamtzahl der Artikel auf alsterweiler.net beträgt: 21.
Aus der Rheinpfalz
Merkmal Eintrag
Autor Zum Autoreneintrag: Jakob Friedrich Müller
Direkt zum Personeneintrag: Jakob Friedrich Müller
Band 1869
CMS 970 1
ErschOrt Wien
Hgb ??
HgbSerie ??
Inhalt Jakob Friedrich Müller beschreibt seine Erfolge bei der Züchtung von Reben und bei der Verbesserung eines Schwefelblasebalgs.
TextZitat
Titel Aus der Rheinpfalz
TitelSerie
Verlag
Zitierung 11</span>">2
Zusammenfassung Rebzüchtung und Schwefelblasebalg in Alsterweiler
Zitat Schwefelblasebalg
Schlagwort Alsterweiler · Schwefelblasebalg
Sammlung Artikel
KAT Wirtschaft
Alle Artikel auf Alsterweiler

Referenzierungen

  1. a b  Autor: Müller, Jakob Friedrich. (1869), Titel: Aus der Rheinpfalz.
    In: Die Weinlaube, August Wilhelm von Babo (Hg.),, Wien,, schluessel: Die Weinlaube#Aus_der_Rheinpfalz
    Seite: Aus_der_Rheinpfalz
    Zitat: Schwefelblasebalg.
    Eine Übertragung fehlt.
    Anmerkung: Kopie aus dem Heimatarchiv Edenkoben
    Schlagwort: Jakob Friedrich Müller · Schwefelblasebalg · Winzer
    Quelle: Die Weinlaube
    Datum: 1869
    Stufe: 5
    Sammlung: Alsterweiler · Müller
    LINK: Aus der Rheinpfalz
    PDF: [Original als PDF]
    DOI: DOI nicht vorhanden.
    WIKI: Jakob Friedrich Müller
  2. ^ [[#scite-1cfdd3bdc4cf4ed6bbaef000986e0767|1]]